Rosenbach scheidet aus

Jungheinrich: Veränderungen im Vorstand

Bei Jungheinrich gibt es im neuen Jahr Veränderungen im Vorstand. Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstand Logistiksysteme, scheidet auf eigenen Wunsch vorzeitig aus.

Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstand Logistiksysteme, scheidet auf eigenen Wunsch vorzeitig aus. © Jungheinrich

Da sich aus gesundheitlichen Gründen seine private Lebensplanung verändert habe, habe Dr. Rosenbach den Aufsichtsrat darum gebeten, seinen Vertrag vorzeitig zum 31. März 2020 zu beenden, hieß es laut Mitteilung. Dieser wäre regulär Ende 2021 ausgelaufen.

Dr. Rosenbach war seit 1991 im Unternehmen. Nach mehreren leitenden Positionen in Entwicklungund Produktion übernahmer2001 die Leitung der Jungheinrich-Werke in Norderstedt und Lüneburg. Im Jahr2008 wurde er zumTechnikvorstandder Jungheinrich AG bestellt, seit 2015 verantwortet der 61-jährige Diplom-Ingenieur das Ressort Logistiksysteme.

Der Aufsichtsrat und der Vorstand haben sich dazu entschlossen, im Zuge des Austritts von Dr. Rosenbach den Vorstand zum April 2020 zu verkleinern und die Anzahl der Ressorts von fünf auf vier zu reduzieren. Zum 1. Januar 2020 wird Frau Sabine Neuß als neue Vorständin das Ressort Technik vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Lars Brzoska übernehmen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierter Transport

Elf FTF sollt ihr sein

Sauer Polymertechnik hat für seinen Produktionsstandort Föritztal von Jungheinrich ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit elf Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) vom neuen Typ ERC 213a geordert, die in zwei Hallen den Materialfluss zwischen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Robotik

Torsten bekommt Arme

Interaktionsfähige Roboter. Stationäre Robotik kann in der Intralogistik an Grenzen stoßen. Torwegge hat deshalb sein fahrerloses Transportsystem Torsten weiterentwickelt und ihn mit einem Pick-Roboter ausgestattet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

US-Firmenzentrale

Clark eröffnet neues Werk in Kentucky

Clark hat die Erweiterung seiner Produktionsstätte in Lexington, Kentucky abgeschlossen. Mit der Fertigstellung hat das Unternehmen die Neuausrichtung seiner Produktionslinie für verbrennungsmotorische Gegengewichtsstapler der S-Series abgeschlossen.

mehr...