zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Intralogistik-Fachmesse

Die Logimat legt weiter zu - in sechs Hallen vom 19. bis 21. 2. in Stuttgart

Besucher der Logimat müssen sich in diesem Jahr neu orientieren. Belegt werden aufgrund einer Flächenerweiterung die Hallen 1, 3, 4, 5, 6 und 8. Damit soll die nach Branchensegmenten ausgerichtete Hallenstruktur erhalten bleiben. Das bedeutet auch weiterhin: kurze Wege auf der Messe.

"Intralogistik ohne Umwege - Marktplatz der Innovationen" steht als Motto der Logimat 2013 vom 19. bis 21. Februar 2013 auf dem Stuttgarter Messegelände. Rund 1.000 internationale Aussteller zeigen am Neckar die neuesten Produkt- und Lösungsangebote der Branche, darunter mehr als 130 Neuaussteller. Dabei wird die Logimat 2013 "die bislang größte der Logimat-Historie", freut sich Messeleiter Peter Kazander. Erstmals belegt die Intralogistik-Messe statt eines Flügels auf dem Messegelände sechs gegenüberliegende Messehallen - und damit erneut eine ganze Halle mit 10.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche mehr als im Vorjahr. Der Grund: "In den vergangenen fünf Jahren ist - neben der ständig wachsenden Zahl der Aussteller - die durchschnittliche Standgröße um etwa ein Drittel auf knapp 43 Quadratmeter gewachsen und die Messe entsprechend mit", erklärt Kazander die Hintergründe. "Mit der neuen Hallenbelegung wollen wir das Interesse der Aussteller, sich mit hochwertigen Standlösungen zu präsentieren, und den Anspruch von Messeleitung und Fachpublikum auf einen kompakten Branchenüberblick verbinden. Denn die Logimat soll ungeachtet ihres erfreulichen Wachstums die Messe der kurzen Wege bleiben."

Anzeige

Hallen mit eigenen Thematiken

Parallel dazu, als prägendes Element, bietet die Fachmesse 2013 dem Fachpublikum erneut ein umfangreiches Rahmenprogramm. Neben den Ausstellervorträgen und vier Live-Events werden rund 90 Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und internationalen Fachmedien auf sechs Forenflächen in 24 Vortragsreihen aktuelle Themen der Intralogistik diskutieren, Lösungen vorstellen und Handlungsdirektiven ableiten. Das Themenspektrum reicht von "Realtime Location Systems in der Logistik" und den "Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Logistiksysteme der Zukunft" über Innovationen in der Verpackungslogistik bis hin zu "Variabilität: Supply Chains im Zeitalter der Volatilität".

Auf insgesamt mehr als 74.000 Quadratmetern (plus 13 Prozent) Ausstellungsfläche erwartet die Fachbesucher eine umfassende Branchenpräsentation mit Ausstellern aus 25 Ländern. Besonders stark werden natürlich wieder die Bereiche Förder-/Lagertechnik und Betriebseinrichtungen vertreten sein. Die Aussteller dieses Branchensegments präsentieren ihr Produkt- und Leistungsspektrum in den Hallen 1 und 3. Dort zeigen Marktführer und Innovatoren Neuheiten zur Optimierung der Materialflüsse im Statischen und Dynamischen. Die Halle 5 des Nordflügels konzentriert die IT-Anbieter von Software-Lösungen für Lagerverwaltung und Transport, Simulation, Kommissionierung und Archivierung. Auch die Hallen 4, 6 und 8 des Südflügels stehen ganz im Zeichen von Informationsfluss und Dynamik im Lager. Das beginnt in Halle 4 mit Kennzeichnungs-, Identifikations- und RFID-Komponenten, -Systemen und -Lösungen.

Bewegung bringen in Halle 6 die Anbieter Fahrerloser Transportsysteme (FTS). Neben der Entwicklung frei fahrender Shuttles gelten FTS als zukunftsfähige Transportlösungen für das Lager. "Mit 15 namhaften Ausstellern aus diesem Bereich bietet die Logimat 2013 ein komplettes Abbild des gesamten Branchensegments", urteilt Messechef Kazander. "Zusammen mit den Herstellern der Flurförderzeuge, die in Stuttgart nahezu komplett vertreten sind, sowie den Systemanbietern in den Hallen 1 und 3, deckt die Messe damit das gesamte Lösungsspektrum für die dynamischen Warenflüsse im Lager ab." Die Hersteller der Flurförderzeuge präsentieren die Highlights ihrer aktuellen Produktpalette in den Hallen 6 und 8.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektro-Niederhubwagen

Agil unterwegs auf der Rampe

Still hat auf der Logimat seinen schnellen und schmalen Elektro-Niederhubwagen EXH-SF 20/25 vorgestellt, mit dem Paletten schnell und komfortabel transportiert werden können, und der beim Überfahren der Bodenunebenheiten optimal abzufedert.

mehr...

Abschlussergebnis

Logimat bricht erneut Rekorde

Die Logimat 2019 hat ihre Tore mit einem beeindruckenden Abschlussergebnis geschlossen: Die Intralogistik-Fachmesse konnte deutliche Zuwächse verzeichnen – in den Bereichen Besucherzahl und Internationalisierung sogar im zweistelligen Prozentbereich.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagertechnik

Modularer Fördertechnik-Baukasten

LT Fördertechnik fokussiert sich bei ihrem dritten Messeauftritt auf die Lager- und Fördertechnik für Behälter und Kartonnagen und zeigt ihre Neuentwicklungen für effizientes Handling, intelligente Lagerprozesse und automatisierte Transporte in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Magnetschilder

Flexibel kennzeichnen im Lager

Auf der LogiMAT veranschaulicht Schallenkammer, wie sich mit magnetischen Kennzeichnungsprodukten intralogistische Prozesse organisieren und optimieren lassen und gibt einen Überblick über einige seiner magnetischen Kennzeichnungssysteme.

mehr...

Kommissioniersysteme

Shuttle der vierten Generation

Besucher können auf der Messe das neue Shuttle Variosprinter der vierten Generation von psb intralogistics in Augenschein nehmen. Mit dem Hochleistungs-Kommissioniersystem rotapick und dem psb Taschensorter als passende Ergänzung präsentiert das...

mehr...

Meinung

Um Material- und Informationsfluss …

… sehr geehrte Leserinnen und Leser, dreht sich auch in diesem Jahr wieder die Logimat, und zwar im großen Stil. Die Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement deckt das komplette Themenportfolio von der Beschaffung...

mehr...