Intralogistik

Taschensortiersystem

Dematic stellt die zweite Generation seines Taschensortiersystems vor. Mit dem automatisierten Hängesystem auf Rolladaptern lassen sich sowohl Hänge- und Liegeware als auch flach verpackte Gegenstände und Kartons lagern, sortieren und zwischenpuffern.

Das Taschensortiersystem eignet sich für den Einsatz in der Retourenbearbeitung und im Fulfillment für Fashion- und E-Commerce-Händler. (Foto: Dematic)

Dadurch eignet sich das System für den Einsatz in der Retourenbearbeitung und im Fulfillment bei Unternehmen aus dem E-Commerce. Technischer Vorteil: stabile Systemsicherheit bei geringer Wartungsfrequenz. Das auf Rollreibung basierende Kunststoff-Kettensystem der zweiten Generation ist effizienter als herkömmliche Metallketten-Systeme, da kleinere Antriebskräfte notwendig sind. Darüber hinaus ermöglicht die verbesserte Technologie höhere Durchsätze und kürzere Zugriffszeiten. Die retournierten Artikel werden manuell oder automatisiert in die Taschen des Sorters gelegt, die so lange im System rotieren, bis der enthaltene Artikel erneut angefordert wird. Auf diese Weise muss nur noch ein Bruchteil der Waren ins Lager rücksortiert werden.

Die Hängetaschen nehmen Artikel bis zu einer Größe von 500 mal 400 mal 200 Millimeter und einem Gewicht bis fünf Kilogramm auf. Das System lässt sich auch ohne Taschen verwenden. Dann ist es zum Beispiel möglich, Kleiderbügel direkt einzuhängen – ein Vorteil für empfindliche Hängeware. Durch den modularen Aufbau ist das Sortiersystem für unterschiedliche Leistungen skalierbar und erweiterbar. Das Kettensystem lässt sich leicht anheben – über die Hängevorrichtungen wird die Ware über Kopf befördert; ungenutzter vertikaler Raum wird effizient genutzt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bilanz 2019

Gewinn bleibt bei Interroll auf Rekordniveau

Nach einem Rekordjahr 2018 hat Interroll im Geschäftsjahr 2019 das gute Ergebnis beibehalten: Der Reingewinn des Fördertechnik-Spezialisten stieg um 8,2 Prozent, der Auftragseingang ging allerdings erwartungsgemäß zurück. Trotzdem bleibt das...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige