Intralogistik

Taschensortiersystem

Dematic stellt die zweite Generation seines Taschensortiersystems vor. Mit dem automatisierten Hängesystem auf Rolladaptern lassen sich sowohl Hänge- und Liegeware als auch flach verpackte Gegenstände und Kartons lagern, sortieren und zwischenpuffern.

Das Taschensortiersystem eignet sich für den Einsatz in der Retourenbearbeitung und im Fulfillment für Fashion- und E-Commerce-Händler. (Foto: Dematic)

Dadurch eignet sich das System für den Einsatz in der Retourenbearbeitung und im Fulfillment bei Unternehmen aus dem E-Commerce. Technischer Vorteil: stabile Systemsicherheit bei geringer Wartungsfrequenz. Das auf Rollreibung basierende Kunststoff-Kettensystem der zweiten Generation ist effizienter als herkömmliche Metallketten-Systeme, da kleinere Antriebskräfte notwendig sind. Darüber hinaus ermöglicht die verbesserte Technologie höhere Durchsätze und kürzere Zugriffszeiten. Die retournierten Artikel werden manuell oder automatisiert in die Taschen des Sorters gelegt, die so lange im System rotieren, bis der enthaltene Artikel erneut angefordert wird. Auf diese Weise muss nur noch ein Bruchteil der Waren ins Lager rücksortiert werden.

Die Hängetaschen nehmen Artikel bis zu einer Größe von 500 mal 400 mal 200 Millimeter und einem Gewicht bis fünf Kilogramm auf. Das System lässt sich auch ohne Taschen verwenden. Dann ist es zum Beispiel möglich, Kleiderbügel direkt einzuhängen – ein Vorteil für empfindliche Hängeware. Durch den modularen Aufbau ist das Sortiersystem für unterschiedliche Leistungen skalierbar und erweiterbar. Das Kettensystem lässt sich leicht anheben – über die Hängevorrichtungen wird die Ware über Kopf befördert; ungenutzter vertikaler Raum wird effizient genutzt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...
Anzeige

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...