Fipa-Handhabungslösung

Ikea stapelt Pakete und Säcke per Knopfdruck

Ergonomische Arbeitsplätze entlasten das Personal und erhöhen die Produktivität in der Kommissionierung. Das hat auch Ikea Components in der Slowakei erkannt und die Arbeitsbedingungen mit Handhabungslösungen von Fipa verbessert.

Ikea Components in der Slowakei hat die Arbeitsbedingungen mit Handhabungslösungen von Fipa verbessert. © Fipa

Bei IKEA Components in Malacky nördlich von Bratislava/Slowakei werden Pakete und Plastiksäcke bis 35 Kilogramm von Paletten auf andere Paletten umgestapelt. Die Arbeit beanspruchte das Personal bisher sehr stark. Gesucht wurde deshalb eine ergonomische Lösung, die sich flexibel nutzen lässt und eine höhere Produktivität in der internen Logistik ermöglicht. Fipa und der lokale Partner O.P.O. überzeugten mit einer Handhabungslösung für fünf Arbeitsplätze.

Komplettlösung mit Fipalift Smart
Pro Arbeitsplatz umfasst die Lösung einen Schwenkkran, einen Schlauchheber Fipalift Smart mit sämtlichem Zubehör und drei verschiedene Systeme zum flexiblen Anpassen an die Handlingaufgabe. Der ergonomische Schlauchheber Fipalift Smart mit einer Hubkraft von bis zu 65 Kilogramm ist für innerbetriebliche Logistikprozesse optimiert. Ausgestattet mit einem Varioflex-Balgensauger im Durchmesser 160 Millimeter stellt der Schlauchheber die ideale Lösung für das Umsetzen und Kommissionieren von Paketen und Kisten dar. Der Sauger mit zwei Härtebereichen, 30° Shore A an der Dichtlippe und 60° Shore A am Balgenkörper soll durch die weiche und anschmiegsame Dichtlippe für ein sicheres Handling auch bei leichten Unebenheiten sorgen.

Anzeige

Zum zielgenauen Absetzen kann das Hebegerät mit der Last bequem um 360 Grad gedreht werden. Auf Knopfdruck nimmt der Fipalift die Last auf oder legt sie ab. Dank flexiblem Wechselsystem ist das Hebegerät schnell an die jeweilige Handhabungsaufgabe anpassbar.

Pro Arbeitsplatz umfasst die Lösung einen Schwenkkran, einen Schlauchheber Fipalift Smart mit sämtlichem Zubehör. © Fipa

Mit der Saugspinne, einer Traverse und vier Balgensaugern mit einem Durchmesser von 75 Millimeter, lassen sich Kartons komfortabel umsetzen. Für das Handhaben von Säcken oder anderen in Schrumpffolie verpackten Gütern eignet sich die Fipalift-Erweiterung mit ovaler Saugschale und Dichtschaum, der sich einfach und sogar ohne Werkzeuge wechseln lässt.

Angesichts immer komplexerer Herausforderungen müssen Automatisierung und Schnittstellen gerade im Lager auf Höchstleistung getrimmt werden. Die Anlage läuft sieben Tage die Woche rund um die Uhr. Durch die kurzen Umrüstungszeiten kann das Personal schnell auf unterschiedliche Kommissionieraufgaben reagieren. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifer

Die Individuellen

Greifer nach Maß und für alle FälleFipa hat sowohl Standardkomponenten als auch maßgeschneiderte Automationslösungen im Angebot. Zu den Neuheiten gehören Individualgreifer für hohe Taktzeiten, eine Miniatur-Dreheinheit und ein pneumatisch...

mehr...
Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Mobile Verladerampe

Mittelachse führt geradeaus

Die mobile Verladerampe BK912 ist eine oft verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die mittig angeordnete Schwimmachse läßt sich die Rampe optimal verfahren und benötigt während des Rangierens nur wenig Platz.

mehr...

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...