Generalüberholung

Hubtex bereitet Gebrauchtfahrzeuge auf

Eine Alternative zur kostenintensiven Investition in neue Flurförderzeuge ist die Anschaffung eines generalüberholten Fahrzeuges. Hubtex führt in seiner Servicewerkstatt Instandhaltungen und Generalüberholungen seiner Fahrzeuge durch.

Hubtex führt in seiner Servicewerkstatt Instandhaltungen und Generalüberholungen seiner Fahrzeuge durch. © Hubtex

Der Hersteller von Sonderfahrzeugen und Mehrwegestaplern für schwere und lange Lasten bietet in seiner Staplermanufaktur neben seinen Neufahrzeugen für den Transport von sperrigen Lasten auch die Aufbereitung von Gebrauchtgeräten an. „Nicht für jeden Einsatzfall ist der Kauf eines neuen Fahrzeugs unbedingt notwendig“, sagt Pascal Haack, verantwortlich für den Vertrieb von Gebrauchtfahrzeugen bei Hubtex. „Wir beraten unsere Kunden an dieser Stelle und berücksichtigen dabei immer die individuellen Rahmenbedingungen sowie die Wirtschaftlichkeit des späteren Einsatzes.“ Vor allem dann, wenn die Fahrzeuge in mittellangen Einsatzszenarien genutzt werden sollen, rechnet sich die Anschaffung eines Gebrauchtgerätes. Darüber hinaus setzen immer mehr Unternehmen auch als Backup-Fahrzeuge auf die generalüberholten Mehrwegestapler von Hubtex.

Gebrauchtfahrzeug an neue Anforderungen anpassen
Die Instandsetzung folgt immer einem festgelegten Ablauf: Nach der Begutachtung des Gerätes durch einen Hubtex-Experten wird der Zustand im Untersuchungsbericht festgehalten und die notwendigen Arbeiten zur Generalüberholung festgelegt. Zur Kundenberatung gehört auch die einsatzorientierte Prüfung der Fahrzeugausstattung. „Hier macht sich der modulare Aufbau unserer Fahrzeuge als entscheidender Vorteil bemerkbar“, erklärt Pascal Haack. „Dadurch können wir jedes Gebrauchtfahrzeug an die individuellen Anforderungen des neuen Einsatzortes anpassen.“

Anzeige

Mögliche Änderungen an der Fahrzeugausstattung sind unter anderem der Einsatz von energieeffizienten Lithium-Ionen-Batterien, die Nachrüstung von Teleskopgabeln oder die Installation von Führungssystemen an vielen Fahrzeugen. Damit lassen sich je nach Anwendungsgebiet deutliche Energieeinsparungen erzielen. Abschließend erfolgen die Aufbereitung des Fahrzeuges sowie die Installation der notwendigen Originalersatzteile. Mit Funktions- und Betriebsprüfungen testet Hubtex das Fahrzeug und stellt damit sicher, dass die Stapler auch in den kommenden Jahren wirtschaftlich und effizient genutzt werden können. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwanken verboten

Hoch hinaus mit schwerer Ladung

Für einen Neuauftrag errichtete die Spedition Schmitt eine neue Logistikanlage, in der Bauteile für Achs- und Getriebewerke gelagert und kommissioniert werden. Hierfür lieferte die Schöler Fördertechnik Schubmaststapler mit Linde Dynamic Mast...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hochhubwagen

Zwei Tonnen im Doppelstock

Der DS 3040 von Crown ergänzt die Doppelstock-Hochhubwagen der DT-Serie. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu zwei Tonnen und Hubhöhen von bis zu 2300 Millimetern ist der Stapler für den Einsatz in engen Umgebungen konzipiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige