zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Hochhubwagen

Mehr Freiheit am Boden

Die Hochhubwagen der Serien ES 4000/ET 4000 bekommen Verstärkung: Nun sind die Geräte ESi 4000 und ETi 4000 erhältlich. Der Mitgehhochhubwagen ESi 4000 und der Mitfahrhochhubwagen ETi 4000 haben einen Initialhub für zusätzliche Bodenfreiheit – es wird verhindert, dass die Stapler beim Überfahren unebener Böden oder beim Be- und Entladen von Lkw über Docks und Rampen auf dem Boden aufsetzen. Es lassen sich außerdem zwei Paletten gleichzeitig im Doppelstockverfahren transportieren und bis zu zwei Tonnen auf den unteren Radarmen tragen. Mit Ein- und Ausfahrrollen lassen sich geschlossene Paletten über die Bodenbretter aufnehmen. Der Initialhubs basiert auf einem Zugstangensystem, welches die Achsaufhängung am höchstmöglichen Punkt positioniert, um Schäden und Verschleiß vorzubeugen. Hubhöhen von 2,6 bis 5,4 Metern und Tragfähigkeiten von 1,2, 1,4 oder 1,6 Tonnen ermöglichen viele Anwendungen.

bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hochhubwagen

Sichere Gabel

Wechselnde Einsatzgebiete und unterschiedliche Traglasten machen es für ein Unternehmen oft nicht rentabel, für jede Anwendung eigens ein Gerät anzuschaffen. Leider führt das in der Praxis oft zu langen Be- und Entladezeiten und körperlicher...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Hochhubwagen

Mit breiter Spur unterwegs

Die Axia-Hochhubwagen werden mit Tragfähigkeiten von 1,0, 1,2, 1,4 und 1,6 Tonnen angeboten. Alle ES-Modelle besitzen die gleiche Deichsel mit leicht zu betätigenden Fingertipphebeln.

mehr...
Anzeige

Material handling

Hoch die Tassen

Feinfühlige Flurförderzeuge in der Porzellanfabrik Der Neustart bei Kahla 1994 war auch Startsignal zur Optimierung der Materialflussprozesse und zur Verbesserung der Ergonomie bei schweren Umschlagsarbeiten.

mehr...

Schwerlastregal

Platz für Nachschub

Mit den Integrationsregalen I 80 und I 60 präsentiert Otto Kind Schwerlastregale für Groß- und Verbrauchermärkte. Sie kombinieren Palettenlagerung und Warenpräsentation in einem Regalsystem. Das Kind-Integrationsregal I 80 eignet sich zur...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Produktdesign

iF Design Award für Crown-Hubwagen

Crown wurde vom iF International Forum Design mit dem iF Design Awardausgezeichnet. Die 63-köpfige Expertenjury vergab das Gütesiegel in der Kategorie „Automobiles/Vehicles“ für das Produktdesign des kompakten Hubwagens Crown WP 3010.

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...