Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Handhabung von Bühnentechnik

Vom Kintopp zum Musical-Theater

Bühnentechnik verwandelt altes russisches Kino in modernes Theater. Erst vor kurzem halfen Spezialisten für Bühnentechnik beim Umbau des alteingesessenen Moskauer Pushkinskaja Kinos zum topmodernen Pushkinsky Musical Theater - mit kompetenter Projektierungs- und Konstruktionsarbeit und einer modernen bühnentechnischen Anlage.

Im Vordergrund steht die Perfomance der Musical- Darsteller. Doch im Hintergrund spielt stets auch die Bühnentechnik eine tragende Rolle - in diesem Fall von Pfaff-silberblau. (Foto: McKinnon)

Der Umbau und die Ausrüstung von Theatern und Musical-Spielstätten mit Theatertechnik der Marke Pfaff-silberblau gehört für Columbus McKinnon Engineered Products in Kissing zum täglichen Geschäft. Die vollständige Umwandlung eines in die Jahre gekommenen Kinos in eine zeitgemäße Musical-Bühne ist dagegen eine eher ungewöhnliche Herausforderung. Denn der Umbau erforderte einige grundsätzliche Veränderungen. So musste zum Beispiel eine Proszeniumswand eingebaut werden, die nicht nur die Bühne vom Zuschauerraum trennt, sondern im Notfall auch eine Brandschutzfunktion hat. Entscheidend war aber die Installation des Kernstücks des neuen Musical-Theaters: Der Bühnenturm. Dessen Konstruktion stellte die Ingenieure aus Kissing vor einige ungewöhnliche Herausforderungen, bei denen ihnen ihre langjährige Erfahrung in der Bühnentechnik half.

So existierten über den Bestand des Hauses nur vergilbte Papierzeichnungen, die akribisch digitalisiert und mit den tatsächlichen Maßen abgeglichen werden mussten, um ein realistisches 3D-Modell zu erhalten. Hinzu kam eine erschwerende Vorgabe der Baubehörden, nach der die vorhandenen Stahltragwerke des Daches nicht belastet werden durften. Statische Berechnungen der Tragfähigkeiten von Stützen und Bodenplatten waren jedoch nicht mehr vorhanden, sondern mussten in Zusammenarbeit mit deutschen und russischen Statikern neu erarbeitet werden, um die großen statischen und dynamischen Lasten sicher ins Bauwerk und somit ins Fundament abzuleiten. Das Ergebnis der Konstruktions- und späteren Montagearbeiten hat beachtliche Dimensionen: Die komplett autarke Stahlkonstruktion zur Verlagerung von bühnentechnischen Anlagen ist über 24 Meter lang, 17 Meter tief und 16,5 Meter hoch. Insgesamt bringt es der Bühnenturm des Musical Theaters – dessen Stahlgestell auch den Feuerschutzvorhang, Teile der bauseitigen Proszeniumswand sowie Zugangstreppen und Arbeitsplattformen beinhaltet – auf ein Gewicht von über 50 Tonnen. Auch Bühnentechnik-Produkte von Pfaff-silberblau spielen hier wortwörtlich eine Rolle: Neben der Steuerung sind im Bühnenturm die speziell für den Theatereinsatz entwickelten Delta-Winden sowie die erprobten Handkonterzüge installiert.

Anzeige

Wie so oft bei den bühnentechnischen Projekten drängte die Zeit: Für Konstruktion, Beschaffung, Transport und Montage hatten die Spezialisten aus Kissing ab Auftragserteilung bis zur Übergabe des Theaters gerade einmal sechs Monate. Daher galt es – noch während der Durchführung der Projektplanung und Statikberechnungen – die Stahlteile, Winden und Steuerung zu fertigen, die Logistik für alle Zukaufteile zu sichern und vor Ort die Demontage voranzutreiben und die vorbereitenden Maßnahmen für den Montagebeginn zu treffen. Tatsächlich konnte Columbus McKinnon die neue Bühnentechnik des Pushkinsky Musical Theaters sogar noch eine Woche vor dem vertraglich vereinbarten Termin an den Kunden übergeben.

bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeug

Hebezeug sucht Bühne

Eine der vielfältigesten Baureihen im Bereich der Hebezeuge sind die Star Liftkets: Die Modellreihe startet mit einer Traglast von 125 Kilogramm und erreicht das Maximum mit dem Power Liftket bei 25.000 Kilogramm.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Trapo auf der Fachpack

MRK-Roboter ergänzen FTS

Auf der Fachpack dreht sich bei Trapo alles um fahrerlose Transportsysteme und sichere MRK. Ausgestattet mit einem MRK-Roboter erfüllt ein Transport Shuttle verschiedene Anforderungen in einem System: Fördern, Palettieren, Depalettieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Proglove: Zuwachs an der Spitze

Proglove, Spezialist für Industrie Wearables, bekommt Zuwachs an der Spitze. Ab sofort leitet Eva Fischer als Vice President Human Resources das Resort Personal. In dieser Position berichtet sie direkt an CEO Andreas König.

mehr...

Wärmebildanwendung

Wärmebilder auf der Fachpack

Zum ersten Mal stellt Wärmebildspezialist Flir Systems auf der Fachpack in Nürnberg aus. Gemeinsam mit dem Integrator Itema und dem Verpackungslösungsanbieter Bytronic zeigt das Unternehmen, was Thermografie im Verpackungsbereich leisten kann.

mehr...