Explosionsschutz

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Kommerling setzt an seinem Standort im britischen Lancashire eine neue Flotte explosionsgeschützter Gabelstapler ein. Ein Schutzsystem erkennt gefährliche Dämpfe und Gase und schaltet die Stapler ab.

Die Schubmaststapler bei Kommerling wurden mit dem Explosionsschutz system6000 ausgestattet. Das System erkennt gefährliche Dämpfe und Gase und schaltet den Stapler ab.

Das Rohstofflager von Kommerling ist als explosionsgefährdeter Bereich der Zone 2 eingestuft. „Wir lagern eine Vielzahl von brennbaren, lösemittelhaltigen Materialien in IBC-Containern sowie 200-Liter- und 25-Liter-Fässern, die für den Einsatz in unserem Herstellungsverfahren bestimmt sind“, sagt Mick Ollerton, Lagerleiter am Standort in Preston, Großbritannien. Der Schwerpunkt an diesem Standort liegt in der Herstellung von leistungsstarken Primeren und Haftmitteln der Cilbond-Reihe für Automobilanwendungen.

Kommerling setzt in seinem Rohstofflager vier neue explosionsgeschützte Stapler ein. Die Unicarriers-Tergo-Schubmaststapler, die mit einem vollständigen Pyroban-Explosionsschutz ausgestattet wurden, stellen nun mit dem system6000-System sicher, dass sie bei versehentlich vorhandenen, entzündbaren Dämpfen keine Zündquelle darstellen. Das Pyroban-System erkennt durch eine auf Pellistor basierenden Gas- und Dampfsensortechnologie viele mögliche Gefahren. Es warnt die Bedienperson und schaltet die Schubmaststapler sicher ab. Darüber hinaus werden die Schubmaststapler im Fertigwarenlager eingesetzt, wo eine Mischung verschiedener Flammpunkte, Temperaturklassen und Materialeigenschaften vorhanden ist.

Anzeige

Die Gehäuse der meisten Gabelstapler-Komponenten wurden von Pyroban durch schwadensichere Gehäuse ersetzt, und die Gabeln wurden mit Edelstahl verkleidet. Aufgrund der Oberflächenkühlung bei T4 (135 Grad Celsius) sollen Motoren, Bremsen, Elektrik und andere Bauteile unterhalb der Selbstentzündungstemperatur brennbarer Lösungsmittel bleiben. Die Gabelstapler sind zudem mit einem Flottenmanagementsystem ausgestattet, das ebenfalls durch Pyroban geschützt ist.

Die Schubmaststapler ersetzen eine ältere Flotte mit einem früheren System von Pyroban. Nach einer Risikobewertung und einer Änderung des Prozesses wurde der Gabelstapler der Zone 1 durch einen neuen Gabelstapler der Zone 2 ersetzt. Dadurch ließen sich die Gesamtbetriebskosten der Flotte reduzieren. „Es mussten für diese spezielle Anwendung passende Gabelstapler ausfindig gemacht werden“, erklärt Alex Grice, Sales Executive bei Unicarriers. In Zusammenarbeit mit Pyroban habe man einen kostengünstigen Schubmaststapler liefern können, der in engen Lagergassen manövrieren könne, sicher sei und die Rechtsvorschriften erfülle.

Die Schubmaststapler, die nach Gasgruppen IIA und IIB zertifiziert sind, haben eine vollständige CE-Zulassung gemäß der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und der Norm EN 1755:2000+A2:2013. Pyroban wird an den Staplern jährlich Ex-ASA-Inspektionen durchführen, um Integrität und Sicherheit während der gesamten Lebensdauer der Flotte zu gewährleisten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flurförderzeuge

Smart Move in Serie

EK Automation bietet automatisierte Serienflurförderzeuge namhafter Hersteller für optimale Materialfluss- und Lagerlösungen an. Mit der Serie Smart Move rüstet der Spezialist ausgewählte Fahrzeuge für den vollautomatischen Betrieb unter...

mehr...
Anzeige

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...