Big Boxen

Für große Einsätze – robust im Großformat

Für Großladungsträger ist eine robuste Bauweise für eine lange Nutzungsdauer wichtig, ebenso wie ein geringes Eigengewicht und die platzsparende Aufbewahrung im Leerzustand. Diese Anforderungen hat Auer bei seinen Palettenbehältern umgesetzt.

Big Box: wahlweise mit Kufen, Füßen oder Rädern, auch mit Deckel stapelbar, leicht zu reinigen. © Auer

Eine robuste Variante aus der Produktpalette von Auer Packaging ist die geschlossene Big Box, in der Güter sicher geschützt lagern. Aufgrund der genormten Anpassung an ISO- und EURO-Formate lassen sich die Behälter platzsparend übereinander stapeln und garantieren die optimale Ausnutzung des Lagerplatzes. Die glatten Außen- und Innenwände ermöglichen eine einfache und schnelle Reinigung. Die lebensmittelechten Big Boxen sind auch mit Deckel erhältlich. Serienmäßig stehen dreizehn Größen zwischen 80 mal 60 mal 79 Zentimeter und 120 mal 100 mal 114 Zentimeter zur Auswahl.

Mit Lüftungsschlitzen
Die Big Box mit Lüftungsschlitzen eignet sich für den Transport und die Lagerung von Lebensmitteln und lässt sich dank der glatten Innen- und Außenwände aus kratzfestem Kunststoff problemlos reinigen. Charakteristisch sind die volumenoptimierten Seitenwände und das geringe Eigengewicht der Boxen, die auch in der Variante mit Deckel stapelbar sind. Angeboten werden die Big Boxen mit Lüftungsschlitzen in acht Größen zwischen 80 mal 60 mal 79 Zentimeter und 120 mal 100 mal 114 Zentimetern.

Je nach Bedarf sind die geschlossenen Big Boxen und die Boxen mit Lüftungsschlitzen in einer starren und einer klappbaren Variante erhältlich. Die Eingriffsklappen bei der klappbaren Big Box sind besonders praktisch für ein problemloses Be- und Entladen. Wählen lässt sich bei allen Varianten zudem zwischen Füßen, Rädern und Kufen.

Anzeige

Größtmögliche Flexibilität bietet Auer Packaging bei der individuellen Konfigurierung der klappbaren Big Box: Für jede einzelne Seitenwand kann dabei die passende Variante (Eingriffsklappe, geschlossen oder mit Lüftungsschlitzen) gewählt werden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierter Transport

Elf FTF sollt ihr sein

Sauer Polymertechnik hat für seinen Produktionsstandort Föritztal von Jungheinrich ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit elf Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) vom neuen Typ ERC 213a geordert, die in zwei Hallen den Materialfluss zwischen...

mehr...

Palettengabel

Gute Sicht, ruhiger Lauf

Die Generation G der 3/2/1-Palettengabeln von Meyer ermöglicht beim Aufnehmen der Paletten optimierte Sichtverhältnisse in der Ladesituation, durch den synchronen Gleichlauf der Gabelzinken und die schnellen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten...

mehr...

Lithium-Ionen-Batterien

Für jeden die passende Batterie

Linde Material Handling erweitert sein Lithium-Ionen-Batterieportfolio. Im Traglastbereich von zwei bis 3,5 Tonnen (Linde E20 bis E35) gibt es neben den Kapazitätsklassen mit 24,1 und 60,3 Kilowattstunden neuerdings die größere Batterievariante mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Elektro-Stapler

Aufgelegt zu neuem Elektro-Fahrspaß

Elektro-Stapler. Still hat die Baureihe RX 60-25/35 neu aufgelegt. Das neue Antriebskonzept mit zwei Motoren, aktiver Kühlung und verkürzten Wegen für die Leistungsübertragung, sorgt für kurze Reaktionszeiten und eine maximale Anzugskraft.

mehr...
Anzeige

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...