FTS

Debüt ohne Fahrer

Die neu gegründete Autopal FTS aus Wangen debutiert mit dem gleichnamigen fahrerlosen Transportsystem. Als Besonderheit wird die kurze Amortisationszeit gepaart mit einfacher Selbstbeherrschbarkeit genannt. Die Lösungen ist besonders für palettenbasierende Anwendungen geeignet. Durch die Ausstattung der Autopal-Stapler sei zu jeder Zeit ein vollständig gesicherter Transport gewährleistet. Der Stapler, der sich an jede beliebige Fabriksteuerung anbinden lässt, wird für den optimierten Warenfluss per Funkbefehl gerufen, holt Paletten und Behälter aller Art selbstständig ab und transportiert sie zum Zielort, um sie dort ebenfalls vollautomatisch abzustellen oder zu puffern. Die Umsetzung einer Anlage erfordert lediglich die Platzierung einer Funkzentrale, die Anbindung von Abhol- und Zielplätzen mittels optischer Leitspur und die Anbringung von Sensoren zur Fahrauftragsgenerierung. Die Wartung der Stapler, Änderungen und vor allem Erweiterungen des Kurses könne der Endkunde mit einfachen Mitteln selbst durchführen.     bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportautomatisierung

Bodenbeläge unterwegs

Egemin Automation hat erneut einen Auftrag von IVC, einem Produzenten von Luxusvinylböden, erhalten: Nach erfolgter Umsetzung des Projekts in Belgien beauftragte auch die amerikanische Niederlassung Egemin mit der Erweiterung und Automatisierung.

mehr...
Anzeige

FTS

Wendige Riesen

Der Wellpappenverabeiter Tricor Packaging & Logistics nutzt im neuen Werk in Bad Wörishofen ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) für den vollautomatisierten Lkw-Wechselbrückentransport.

mehr...