Förderbandverbinder

Verbinden – nicht flicken

Flexco präsentiert sich als Anbieter von mechanischen Transportbandverbindesystemen für leichte und schwere Transportbänder. Mit seinen mechanischen Transportbandverbindern bietet der Spezialist Lösungen, mit denen Betreiber von Förderanlagen, wie sie im Kohlebergbau, in Stahlwerken oder in der Holzverarbeitung eingesetzt werden, Wartungs- und Reparaturarbeiten erheblich vereinfachen können. Denn Störungen und Maschinenstillstände an Bandförderanlagen führen häufig zu langen Ausfallzeiten. Sind Transportbänder beschädigt, ist für die Instandsetzung meist Service-Personal erforderlich, das nicht immer sofort vor Ort ist. Denn um die Bänder zu reparieren, werden diese bislang meist vulkanisiert. Das kann oft vier bis sechs Stunden dauern. Dazu müssen die Bandenden vorbereitet und speziell behandelt werden. Ältere und abgenutzte Bänder lassen sich manchmal gar nicht mehr verbinden. Mit den mechanischen Verbindern von Flexco dagegen sind sie - abhängig von der Bandbreite und -dicke - in weniger als einer Stunde wieder zusammengefügt. Erforderlich sind lediglich ein tragbares Montagegerät, Hammer, Bohrer oder Steckschlüssel. Der Verbinder kann für Bänder mit Dicken zwischen drei und 30 Millimeter und für Bandnennfestigkeiten bis zu 2.500 Newton pro Millimeter zum Einsatz kommen.  bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Mobile Verladerampe

Mittelachse führt geradeaus

Die mobile Verladerampe BK912 ist eine oft verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die mittig angeordnete Schwimmachse läßt sich die Rampe optimal verfahren und benötigt während des Rangierens nur wenig Platz.

mehr...