Flughafenlogistik in Moskau

Gepäckabfertigung termingerecht zur WM

Termingerecht zur Fußball-Weltmeisterschaft im Juni 2018 in Russland hat Beumer am Flughafen Moskau-Scheremetjewo das neue Gepäckabfertigungssystem an den Betreiber übergeben. Das Autover läuft durch einen fast zwei Kilometer langen Tunnel, der den Nord- mit dem Südteil des Flughafens verbindet.

Beumer hat das Hochgeschwindigkeits-Gepäckfördersystem Autover mit weiterentwickelten Autoca ausgerüstet. (Bild: Beumer)

Das Gepäckabfertigungssystem Beumer Autover läuft am Flughafen Moskau-Scheremetjewo durch einen zwei Kilometer langen Tunnel, der sich direkt unter den Start- und Landebahnen befindet. Mit einer Geschwindigkeit von 30 Kilometern in der Stunde gelangt das Gepäck zum Zielort. Für die Passagiere steht ebenfalls ein Tunnel bereit.

In Moskau besteht das Autover-System aus einem etwa 4,8 Kilometer langen Schienensystem sowie 187 sogenannten Autoca. Jedes dieser Fahrzeuge nimmt ein Gepäckstück auf und ermöglicht somit eine hundertprozentige Gepäckverfolgung. In der Stunde lassen sich mehr als 900 Gepäckstücke transportieren. Durch die Wahl des Beumer-Systems wird Moskau-Scheremetjewo die Gepäckanschlusszeit zwischen den Terminals auf ein Minimum reduzieren können. Die berührungslose Energie- und Datenübertragung hält zudem die Wartungs-, Betriebs- und Instandhaltungskosten des Autover gering. Und weil so gut wie keine Verschleißteile verbaut sind und das Schienensystem nahezu wartungsfrei ist, kommt es kaum zu Folgekosten.

Scheremetjewo ist mit mehr als 40 Millionen Passagieren im Jahr der größte Flughafen Russlands. Der Ausbau des neuen Nordterminals erhöht die Kapazität auf 59 Millionen. Das Gesamtkonzept sieht vor, die Anzahl der Fluggäste bis zum Jahr 2026 auf 85 Millionen pro Jahr zu steigern. „Wir werden die optimalen Voraussetzungen für unsere Partner schaffen“, sagt Andrey Nikulin, stellvertretender Generaldirektor des Flughafens. Dazu gehört auch Aeroflot, die größte russische Fluggesellschaft. „Damit wollen wir weltweit zu einem der größten Luftfahrt-Drehkreuze werden“, erläutert Nikulin. „Für die Fußball-Weltmeisterschaft können wir Gäste und Teilnehmer auf höchstem Niveau in Empfang nehmen.“

Anzeige

Bei dem Projekt gab es für Beumer einige Herausforderungen, die der Systemanbieter aber sicher meistern konnte. „Wir mussten zum einen unser Beumer Autover unter den bestehenden Start- und Landebahnen installieren und zum anderen einen reibungslosen Betrieb für die Weltmeisterschaft sicherstellen“, sagt Klaus Schäfer, Geschäftsführer der dänischen Beumer-Gruppengesellschaft in Aarhus. „Die geplante Übergabe konnten wir erfolgreich abschließen.” as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...