Flachförderantrieb

Motor unterm Band

Geppert-Band hat den Unterantrieb seines Flachförderbandes aus Aluminium optimiert. Durch den nunmehr komplett unterhalb des Förderbandes angebrachten Motor lässt es sich platzsparender positionieren und somit auch besser in vorhandene Anlagen integrieren.

Geppert-Band hat den Unterantrieb seines Flachförderbandes aus Aluminium optimiert.

Während der Motor bisher seitlich versetzt unterhalb des Förderbandes gelagert war, kann er beim neuen GAL-25-VUA auch darunter in liegender oder hängender Position angebracht werden. Dabei ist der Unterantrieb über die gesamte Länge einsetzbar.

Bis zu einer Gurtbreite von 200 Millimeter ist das Modul auch als Magnetförderband erhältlich. Dabei ist der Rahmen magnetisch, nicht aber der Gurt, die Antriebs- und die Umlenkwalzen.

Robust wird das vielseitig einsetzbare GAL-25-VUA durch seinen verwindungssteifen Torsiodur-Rahmen. Dieser besteht – abhängig von der Breite des Fördergurtes – entweder aus einem einzigen Stück oder aus mehreren Hohlkammer-Strangpressprofilen, die formschlüssig verbunden sind. Der Vorteil: Der Rahmen kann sich im Gegensatz zu verschraubten Verbindungen nicht verdrehen, zum Beispiel beim Umsetzen des Förderbandes; der Gurt läuft gleichbleibend geradeaus. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...
Anzeige

Flachgetriebe

Flach für Fördertechnik

ABM Greiffenberger hat für den Bereich Intralogistik das neue Flachgetriebe FGA 172/173 vorgestellt: Es wurde speziell für die Fördertechnik entwickelt und überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Newtonmeter.

mehr...