Fahrerlose Transportsysteme

Neues FTS für die Automobilindustrie

MLR System stellt auf der Logimat ihren neuen Plattformwagen für die Automobilindustrie vor.

Der neue Caesar PN-1,0 MYk für die Automobilinduistrie. © MLR System

Die Neuvorstellung ist speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten und stellt eine Erweiterung der Caesar-Baureihe des Unternehmens dar. Namhafte Automobilhersteller, darunter VW, Daimler, Porsche und deren Zulieferer, setzen Fahrzeuge dieser Baureihe bereits seit Jahren erfolgreich in der Produktion und Montage ein. Mit "Caesar PN-1,0 MYk" kommt jetzt die neueste Generation der FTS auf den Markt, die laut MLR selbst auf engstem Raum maximal beweglich ist.

Die Neuentwicklung misst 1700 x 900 x 280 Millimeter (Länge, Breite, Höhe) und kann Lasten bis zu 1000 Kilogramm aufnehmen. Zur komfortablen Beladung sind die flachen Fahrzeuge mit einer Hubeinheit ausgestattet, die bei Bedarf auf bis zu 177 Millimeter hochfahren kann. Ein wegweisendes Antriebskonzept mit zwei kombinierten Fahr- und Lenkachsen erlaubt eine uneingeschränkte Beweglichkeit in alle Richtungen.

Neben der Produktinnovation ist auch der Firmenauftritt der MLR System GmbH auf der Logimat neu. Als Unternehmen der Rofa Industrial Automation Group, Kolbermoor, präsentiert sich MLR nun im Design und in der Farbwelt seines Mutterkonzerns. dsc

Logimat 2020: Halle 2, Stand A17

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mobile Robotik

Torsten bekommt Arme

Interaktionsfähige Roboter. Stationäre Robotik kann in der Intralogistik an Grenzen stoßen. Torwegge hat deshalb sein fahrerloses Transportsystem Torsten weiterentwickelt und ihn mit einem Pick-Roboter ausgestattet.

mehr...

Sicherheit für FTS

Immer in Bewegung

Damit in der Smart Factory fahrerlose Transportsysteme auf Basis natürlicher Umgebungsmerkmale automatisch navigieren können, stellt Leuze electronic zwei Produkte vor: Den Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie den OGS 600.

mehr...

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Neue Rollen, neuer Torsten

Auf der Motek präsentiert Torwegge zum ersten Mal die IHE-Gehäuse-Serie. Mit einer Traglast von 700 Kilogramm eignen sich die Komponenten besonders für den Einsatz in Lager- und Montagehallen, in denen schwere Güter befördert werden müssen.

mehr...
Anzeige

Trapo auf der Fachpack

MRK-Roboter ergänzen FTS

Auf der Fachpack dreht sich bei Trapo alles um fahrerlose Transportsysteme und sichere MRK. Ausgestattet mit einem MRK-Roboter erfüllt ein Transport Shuttle verschiedene Anforderungen in einem System: Fördern, Palettieren, Depalettieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. Sie transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur...

mehr...