Fahrerlose Transportsysteme

Unterfährt Lastenträger

Das Fahrerlose Transportsystem L1200S von Grenzebach transportiert Lasten bis 1,2 Tonnen längs oder quer und kann zudem auf der Stelle drehen. Aufgrund von zwei Laserscannern sei es komplett eigensicher, so der Hersteller, durch zertifizierte Sensorik für Personensicherheit können die automatischen Fahrzeuge in allen betrieblichen Umgebungen eingesetzt werden, abgetrennte Schutzbereiche seien nicht nötig.

Fahrerloses Transportsystem L1200S von Grenzebach

Wegen der niedrigen Bauhöhe könne das L1200S jeden Lastenträger (Tische, Trolleys, Gestelle, Regale) unterfahren, ihn anheben und zum Zielort transportieren. Der Weg wird vom Flottenmanager festgelegt. Durch das wendige Fahrverhalten seien Platzeinsparungen in den Logistikflächen bis zu 30 Prozent und eine Integration in vorhandene Umgebungen möglich, wie das Unternehmen mitteilte. Daneben hat Grenzebach eine Flotte an fahrerlosen Universalstaplern, die sogenannten Forklifts. Sie übernehmen die Aufgaben eines Gabelstaplers – ohne Fahrer, personensicher und mit funktionssicherer Navigation. Die Forklifts können Transportgewichte bis zu vier Tonnen aufnehmen, absetzen, transportieren – bei einer Hubhöhe bis zu fünf Metern. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...