handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Stapler spezifizierenSicher arbeiten mit Assistenzsystemen

Hyster-Fußgängerwarnleuchte

Hyster Europe bietet verschiedene Assistenzsysteme an, um Staplerfahrer zu unterstützen und Bedienfehler zu vermeiden. So soll das Risiko von Schäden an Flurförderzeugen und Waren verringert und der Wartungsaufwand reduziert werden.

…mehr

Material handlingEx-sicher – auch im Ausland

sep
sep
sep
sep
Material handling: Ex-sicher – auch im Ausland

Als Repräsentant des Ex-Stapler-Programms zeigt Sichelschmidt den Deichsel-Paletten-Stapler d 400 EEx, der – wie alle Ex-Geräte von Sichelschmidt – von Grund auf für die Anforderungen des Explosionsschutzes entwickelt wurde. Die leistungsstarken, energieeffizienten Drehstrommotoren sind gekapselt, alle verwendeten elektrischen Komponenten entsprechen den Anforderungen der ATEX-Richtlinie, und das Gerät wird mit Zulassungen für den Betrieb in den Gas-Ex-Zonen 1 und 2 sowie den Staub-Ex-Zonen 21 und 22 zugelassen. Der d 400 EEx ist auch mit außereuropäischen Ex-Zulassungen sowie in einer Sonderausführung für den Offshore-Betrieb zum Beispiel auf Ölbohrplattformen verfügbar. Dieser Anwendungsbereich stellt zusätzlich zum Explosionsschutz sehr hohe Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit. Darüber hinaus sind alle Deichselgeräte der Gas-Ex-Zone 1 auch für Explosionsgruppe II C (Atex-Zulassung für Acetylen und Wasserstoff) lieferbar. Mit dem zweiten Gerät, einem Vierwege-Stapler vom Typ M 900, bringt der Aussteller einen Vertreter der Spezial-Flurförderzeuge, die besondere Aufgaben übernehmen – in diesem Fall den Transport von Langgut. Ein intelligentes Lenkungskonzept ermöglicht die Seitwärtsfahrt in Lagergassen. Der Fahrer fährt zum Beispiel in der Lagergasse oder durch Toreinfahrten seitwärts zur eigentlichen Fahrtrichtung und kann per Tastendruck jederzeit das Lenkprogamm wieder umschalten. Darüber hinaus ist auch die Querfahrt im „Krabbengang“ möglich. Selbst in dieser Position hat der Fahrer des Frontsitzgerätes stets die ganze Last im Blick: Das ist ein deutliches Plus für Ergonomie und Sicherheit. bw
Halle 9, Stand 251

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Otto Kind ulti4motion

Logimat 2018Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

…mehr
ID Systems KT106

I.D. SystemsManagement für kleine Flotten

I.D. Systems hat mit dem KT 106 eine Verwaltungslösung für kleine und mittelgroße Flurförderzeugflotten vorgestellt.

…mehr
SSI  Schaefer Flexi Shuttle

Einebenen-ShuttleFindet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

…mehr
Gebhardt-Messeteam

Gebhardt auf der LogimatLadungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare Sonderladungsträger.

…mehr
Jungheinrich-ETV 216i

Weltpremiere ETV 216iLithium-Ionen-Batterie erstmals fest verbaut

Jungheinrich hat auf der Logimat mit dem ETV 216i den ersten Schubmaststapler der Welt mit serienmäßig fest verbauter Lithium-Ionen-Batterie präsentiert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige