Dematic-Unterflurkettensystem

Etow automatisiert Druckmaschinen-Handling

Dematic hat bei dem Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer Sheetfed ihr Unterflurkettensystem Etow installiert. Am Montagestandort in Radebeul transportiert die Anlage die schweren Bauteile automatisch zu den zwölf Arbeitsstationen, wo die Aggregate montiert werden.

Bei der Installation ihres Unterflurkettensystem Etow bei Koenig & Bauer passte Dematic verschiedene Komponenten spezifisch an die Umgebung an. © Koenig & Bauer

Durch den automatisierten Materialfluss senkt der nach Umsatz zweitgrößte Druckmaschinenbauer der Welt seine Durchlauf- und Montagezeiten. Zudem sorgt Koenig & Bauer mit Etow für strukturiertere Prozesse in der Produktion.

„Mit der Umstellung auf eine getaktete Fließmontage haben wir einen Paradigmenwechsel bei der Montage unserer Aggregate vollzogen. Dematic hat uns dafür die passende Materialflusslösung geliefert“, sagt Doktor Markus Rehm, Leiter Arbeitsvorbereitung Montage der Koenig & Bauer. Überzeugt habe das System nicht nur durch seine Leistungsstärke: Etow ist außerdem für den Transport von schwer durch den Produktionsprozess zu bewegenden Lasten geeignet und kann individuell an die Umgebung angepasst werden. Darüber hinaus ist das System dank langlebiger Komponenten wartungsarm. Die Dauerschmierung der Kette durch den Antrieb reduziert die Wartung auf wenige Eingriffe pro Jahr.

Das Unterflurkettensystem kommt in der Produktionshalle in Radebeul zum Einsatz. Etow besteht aus einem 40 Meter langen Kanal mit einer umlaufenden Kette, die eine Höchstlast von bis 120 Tonnen trägt. Damit können bis zu zwölf Einheiten der bis zehn Tonnen wiegenden Aggregate gleichzeitig bewegt werden. „Innerhalb kürzester Zeit haben wir unsere Durchlaufzeiten signifikant gesenkt und die Produktivität deutlich gesteigert“, sagt Rehm.

Anzeige

Als direkte Folge aus der Durchlaufzeitverkürzung hat Koenig & Bauer so auch die Bestände an der Linie reduziert und bindet dadurch weniger Kapital. „Auch unsere Kunden profitieren von kürzeren Lieferzeiten“, sagt Rehm.

Mithilfe von Produktträgern, die an die Unterflurförderanlage gekoppelt sind, erfolgt der Transport der Druckmaschinen zu den zwölf Montagestationen. Die Handhabung von Großteilen an den Arbeitsstationen erfolgt über Krane. An diese sind an den jeweiligen Anwendungsfall angepasste Manipulatoren befestigt. Sie ermöglichen ein sicheres, ergonomisches Handling.

Zu den Systemkomponenten gehören außerdem ein Schaltschrank sowie ein Bedienpult. „Dematic hat den Schaltschrank speziell an die räumlichen Gegebenheiten angepasst und darüber hinaus ein hardware- und soft-wareseitig angepasstes Bedienpult geliefert“, sagt Rehm. Auch ist die Handhabung von Etow einfach und intuitiv. Der Bediener muss lediglich die Transportwagen an dem Kettenförderer einklinken oder von ihm abziehen. Über ein Lichtschrankensystem ist die Anlage zutrittsgesichert und garantiert damit die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Taschensortiersystem

Dematic stellt die zweite Generation seines Taschensortiersystems vor. Mit dem automatisierten Hängesystem auf Rolladaptern lassen sich sowohl Hänge- und Liegeware als auch flach verpackte Gegenstände und Kartons lagern, sortieren und...

mehr...
Anzeige

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...