Elektro-Geh-Gabelhochhubwagen

Für den Durchblick

Yale hat weitere Elektro-Geh-Gabelhochhubwagen auf den Markt gebracht. Die MS-Serie wurde um den MS12-16IL und MS20 erweitert. Die Fahrzeuge sollen eine verbesserte Hubgerüstdurchsicht und eine exaktere Lasthandhabung haben, verspricht der Hersteller.

Elektro-Geh-Gabelhochhubwagen

Die neuen Modelle mit Initialhub haben eine Tragfähigkeit bis 1,6 Tonnen und ergänzen zusammen mit einer Zwei-Tonnen-Variante die Standardfahrzeuge dieser Baureihe. Die MS12-16IL können doppelte Last aufnehmen und bieten höhere Bodenfreiheit. Der MS20 ist der erste Yale-Gabelhochhubwagen in der Produktpalette mit einer Tragfähigkeit von zwei Tonnen.

Mithilfe der verbesserten Sicht durch das Hubgerüst habe der Fahrer beim Aufnehmen und Absetzen der Last die Gabelzinken und die Ladung immer optimal im Blick, kündigt das Unternehmen an. Mit den separaten Bedienelementen für proportionales oder hochpräzises Heben lassen sich die Gabelzinken für das Handling empfindlicher Lasten exakt steuern. Aufgrund der erweiterten Tragfähigkeit bis zwei Tonnen eignen sich die Gabelhochhubwagen für verschiedene Anwendungen. Sie wurden für den Einsatz in Lagern von Supermärkten und Baumärkten, kleineren Lagerhäusern und Kühlhäusern sowie für Fertigungs- und Montagebetriebe konstruiert. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...