Ehrenurkunde für Mosca

Ausgezeichnet vorbereitet für Industrie 4.0

Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg für Mosca: Im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ wurden die Umreifungsspezialisten aus Waldbrunn von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet und werden nun in den Kompetenzatlas des Landes Baden-Württemberg aufgenommen.

Von links nach rechts: Reinhard Broghammer Leiter Entwicklung Elektrotechnik, Geschäftsführer Timo Mosca, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Geschäftsleiter Technik Jürgen Beisel (Bild. Mosca)

Mit dem Wettbewerb suchte die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertete neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0.

Mit dem Motto „Individueller, flexibler, schneller“ trägt Mosca der Idee von Industrie 4.0 Rechnung, die Kommunikation zwischen Maschine und Produkt und die gegenseitige Steuerung der Komponenten voranzutreiben. Der Trend zum individualisierten Produkt, zur Losgröße eins, erfordert Technologien, die sich kontinuierlich an veränderte Bedingungen anpassen. Deshalb sind alle Mosca-Maschinen der Maschinenklasse III mit herstellerunabhängigen, offenen Datenschnittstellen für die horizontale und vertikale Vernetzung für die zukünftigen Bedürfnisse der Industrie 4.0 gerüstet. Diese ermöglichen sowohl den vorbereiteten Fernzugriff zur ortsunabhängigen Pflege und Konfiguration, als auch die eigentliche Maschinenkommunikation, mit der die Maschine beispielsweise mit komplexen Rezepturdaten versorgt werden kann.

Anzeige

Agieren im Verbund

Der Vorteil dieser Techniken besteht darin, dass Moscas Umreifungsmaschinen nicht als Einzelmaschinen arbeiten, sondern im Verbund der Anlage als Teilkomponenten agieren. Durch Überwachung der Maschinenzustände können frühzeitig Wartungs- und Reparaturprozesse eingeleitet werden. Damit werden Störungen und Produktionsstillstände auf ein Minimum reduziert. Mosca 4.0 bietet somit ein Konzept, das nicht nur die Industrie 4.0 unterstützt, sondern auch fortschrittliche Prozesse für den Kunden garantiert. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Baumüller auf der Motek

Anlagen intelligent vernetzen

Automatisierung und Antriebstechnik für Prozessautomatisierung und Handling präsentiert Baumüller auf der Motek. Am Gemeinschaftsstand des Cluster Mechatronik & Automation zeigen die Experten komplette Automatisierungssysteme, Lösungen für...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...