Steuerung von Materialbewegungen

Abläufe übergreifend im Blick

Inconso stellt ein Transport Control System vor, eine Logistiksoftware für die integrative Zusammenführung und Optimierung von Transportprozessen im innerbetrieblichen Netzwerk.

Effiziente innerbetriebliche Transportabwicklung, weniger und mehr Transparenz im gesamten Materialfluss. © Inconso

Inconso hat das Transport Control System S/TCS zur Bewältigung der wachsenden Anforderungen in der operativen innerbetrieblichen Material- und Warentransportabwicklung entwickelt. Ziel ist eine durchgängige Prozesstransparenz und synchrone Abläufe in der Produktionsver- und -entsorgung. Die Lösung basiert auf dem ABAP-Stack des SAP-Netweaver und ist für verschiedene SAP-Applikationen lauffähig. Als vollständig in SAP integriertes Inconso-Add-on ist S/TCS Bindeglied zwischen verschiedenen, am Materialtransport beteiligten Funktionsbereichen, etwa Materialwirtschaft, Produktion, Lager oder Yard. Somit werden Prozesslücken in der Planung und Steuerung innerbetrieblicher, bereichsübergreifender Transporte dieser sonst getrennt voneinander agierenden Funktionsbereiche geschlossen.

Dies geschieht über einen technologischen Ansatz, der eine nahtlose Interaktion mit den Entitäten der SAP-Standardobjekte – SD-Lieferungen, SD-Transporte, Handling Units, Lageraufgaben, Fertigungsauftrag – ermöglicht. Materialbewegungen lassen sich synchron abbilden. Interessant sei die Nutzung im Anlagenbau mit der Möglichkeit lieferübergreifend zu verpacken. Für den innerbetrieblichen Transport werden hierbei beliebige Packstücke gebildet, die gemeinsam transportiert werden.

Anzeige

Das Besondere: die funktionsbereichsübergreifende Planung und Steuerung der innerbetrieblichen Transportbewegungen.

Ein weiteres Merkmal sind die intuitiv bedienbaren mobilen Dialoge. Das System lässt sich in zwei Szenarien betreiben: an einem einzelnen Standort oder auch standortübergreifend. Bei Letztgenanntem interagiert die Lösung mit Transportplanungsmodulen für den externen Transport. Zugleich ermöglicht sie einen Einsatz für unterschiedliche logistische Anwendungsszenarien. Ein Beispiel bildet die Automobil- und Zulieferbranche, da die Nachfrage nach integrierten und standardisierten Gesamtlösungen wächst. Denn hier werden die Prozesse der innerbetrieblichen Logistik oft nur unzureichend im System abgebildet, was zum Mangel an Transparenz hinsichtlich der genauen Bestands- und Versorgungssituation führt. Hier bietet das S/TCS eine digitale Unterstützung der Abruf- und Kommissionierprozesse sowohl für verbrauchs- als auch für bedarfsgesteuerte Materialversorgungsprozesse.

Das Besondere an dieser Inconso-Software ist der übergreifende, generische Ansatz. Anders als andere Lösungen, die Prozesse in dedizierten Funktionsbereichen unterstützen, etwa dem Lager, ermöglicht S/TCS eine funktionsbereichsübergreifende Planung und Steuerung der innerbetrieblichen Transportbewegungen, etwa vom Wareneingang ins Lager, vom Lager bedarfsgerecht in die Produktion, über die einzelnen Fertigungsstufen, bis zur Endmontage und zum Versand. Hierzu behält das System Stapler, Routenzüge und Lkw zwischen der Produktion, dem Lager, dem Betriebshof und auch nicht systemisch verwalteten Teilbereichen im Blick. Auch „Bahnhöfe“ im innerbetrieblichen Transportprozess können als Lokationen definiert werden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Viele Palettentypen, ein Hochregallager

Die Planung von Hochregallagern ist eine logistische Herausforderung. Vor allem, wenn unterschiedliche Palettentypen in großer Höhe und mit hoher Tragfähigkeit eingelagert werden sollen. CTkv– als Investor von RIA-Polymers– und Schöler Fördertechnik...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagerlogistik optimieren

Messen und wiegen

KHT hält Lösungen parat, mit denen sich die Lagerlogistik optimieren lässt. Hierzu gehört beispielsweise die mobile Erfassungsstation Multiscan, mit der selbst komplexe Formen erfasst und vermessen werden können, sowie das damit kombinierbare...

mehr...

Dematic-Kundentag

Kompakte Lösung zur Lageroptimierung

Dematic präsentiert auf dem Kundentag bei Röthlein Logistik eine maßgeschneiderte Automatisierungsanlage: Auf 14.000 Quadratmeter hat das Unternehmen ein Multishuttle-System, ein AKL, Multiorder-Kommissionierplätze und Fördertechnik installiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vertikalförderer

Umweltgerecht hoch hinaus

Schneller Transport zwischen mehreren Ebenen, zuverlässige Zuordnung zum Bestimmungsort, das ganze per Knopfdruck, effizient und energiesparend: Die Ansprüche an die Intralogistik-Branche wachsen im Zeitalter von Industrie 4.0 und sich stetig...

mehr...