Steuerung von Materialbewegungen

Abläufe übergreifend im Blick

Inconso stellt ein Transport Control System vor, eine Logistiksoftware für die integrative Zusammenführung und Optimierung von Transportprozessen im innerbetrieblichen Netzwerk.

Effiziente innerbetriebliche Transportabwicklung, weniger und mehr Transparenz im gesamten Materialfluss. © Inconso

Inconso hat das Transport Control System S/TCS zur Bewältigung der wachsenden Anforderungen in der operativen innerbetrieblichen Material- und Warentransportabwicklung entwickelt. Ziel ist eine durchgängige Prozesstransparenz und synchrone Abläufe in der Produktionsver- und -entsorgung. Die Lösung basiert auf dem ABAP-Stack des SAP-Netweaver und ist für verschiedene SAP-Applikationen lauffähig. Als vollständig in SAP integriertes Inconso-Add-on ist S/TCS Bindeglied zwischen verschiedenen, am Materialtransport beteiligten Funktionsbereichen, etwa Materialwirtschaft, Produktion, Lager oder Yard. Somit werden Prozesslücken in der Planung und Steuerung innerbetrieblicher, bereichsübergreifender Transporte dieser sonst getrennt voneinander agierenden Funktionsbereiche geschlossen.

Dies geschieht über einen technologischen Ansatz, der eine nahtlose Interaktion mit den Entitäten der SAP-Standardobjekte – SD-Lieferungen, SD-Transporte, Handling Units, Lageraufgaben, Fertigungsauftrag – ermöglicht. Materialbewegungen lassen sich synchron abbilden. Interessant sei die Nutzung im Anlagenbau mit der Möglichkeit lieferübergreifend zu verpacken. Für den innerbetrieblichen Transport werden hierbei beliebige Packstücke gebildet, die gemeinsam transportiert werden.

Anzeige

Das Besondere: die funktionsbereichsübergreifende Planung und Steuerung der innerbetrieblichen Transportbewegungen.

Ein weiteres Merkmal sind die intuitiv bedienbaren mobilen Dialoge. Das System lässt sich in zwei Szenarien betreiben: an einem einzelnen Standort oder auch standortübergreifend. Bei Letztgenanntem interagiert die Lösung mit Transportplanungsmodulen für den externen Transport. Zugleich ermöglicht sie einen Einsatz für unterschiedliche logistische Anwendungsszenarien. Ein Beispiel bildet die Automobil- und Zulieferbranche, da die Nachfrage nach integrierten und standardisierten Gesamtlösungen wächst. Denn hier werden die Prozesse der innerbetrieblichen Logistik oft nur unzureichend im System abgebildet, was zum Mangel an Transparenz hinsichtlich der genauen Bestands- und Versorgungssituation führt. Hier bietet das S/TCS eine digitale Unterstützung der Abruf- und Kommissionierprozesse sowohl für verbrauchs- als auch für bedarfsgesteuerte Materialversorgungsprozesse.

Das Besondere an dieser Inconso-Software ist der übergreifende, generische Ansatz. Anders als andere Lösungen, die Prozesse in dedizierten Funktionsbereichen unterstützen, etwa dem Lager, ermöglicht S/TCS eine funktionsbereichsübergreifende Planung und Steuerung der innerbetrieblichen Transportbewegungen, etwa vom Wareneingang ins Lager, vom Lager bedarfsgerecht in die Produktion, über die einzelnen Fertigungsstufen, bis zur Endmontage und zum Versand. Hierzu behält das System Stapler, Routenzüge und Lkw zwischen der Produktion, dem Lager, dem Betriebshof und auch nicht systemisch verwalteten Teilbereichen im Blick. Auch „Bahnhöfe“ im innerbetrieblichen Transportprozess können als Lokationen definiert werden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Picking

Richtig zugreifen

Eine „Pick-to-light“- und „Put-to-light“-Lösung für Kommissionier- und Montage-Aufgaben in Industrie und Intralogistik stellt Weidmüller vor. Die aufleuchtenden Fachanzeigen führen den Kommissionierer innerhalb eines definierten Arbeitsprozesses...

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...

Verfahrbare Regalzeilen

Kragarmregale

Für die Lagerung sperriger Güter wird oft mehr Fläche verbraucht, als tatsächlich nötig wäre. Hier bieten sich individuell konzipierte Kragarmregale an zum Beispiel von Lagertechnik Hahn & Groh.

mehr...