Fahrerloses Transportsystem

Hilfe beim Backen

Das fahrerlose Transportsystem (FTS) von DS Automotion hilft dem Malz- und Backzutatenhersteller Ireks dabei, Hygiene, Produktvielfalt und Flexibilität zu vereinen. Die Fahrzeuge tragen je einen geschlossenen Behälter pro Charge zu den gut 220 Entnahmestellen, zum Rührwerk und zur Verpackung.

Das fahrerlose Transportsystem (FTS) von DS Automotion

Die Umstellung auf dieses frei navigierende System auf Basis der Magnetpunktfolge mit modellprädiktiver Routenberechnung verbessert die Prozesssicherheit und schafft Kapazitätsreserven. Die Fahrzeuge fahren die 2,5 Tonnen fassenden Chargenbehälter von der Komponentendosierung über das Mischen bis zur Abgabe an die Absackanlage. Sie überprüfen den Kurs mittels Koppelnavigation anhand im Boden eingelassener Magnete. Das ermöglicht eine flexible, engmaschige Gestaltung der Fahrtrouten und ein Ausweichen.

Für die prädiktive zeit- und wegeoptimierte Wegeberechnung holte sich der Hersteller Unterstützung vom Research Institute for Symbolic Computation (RISC) der Johannes-Kepler-Universität Linz. Durch die Umstellung der Mischbehälterlogistik als Teil der Backzutaten-Mischanlage auf ein frei navigierendes fahrerloses Transportsystem konnte Ireks die Kapazität um mehr als 50 Prozent steigern und ein Drittel der zuvor benötigten Prozessdauer einsparen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportroboter

Der Neue für Schweres

Der neue Transportroboter von Mobile Industrial Robots, der MiR500, ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger, die Roboter MiR100 und MiR200. Der MiR500 ist so groß wie eine Standard-Europalette und eignet sich ideal, um ebensolche...

mehr...
Anzeige

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...