Routenzuganhänger

Zug aus dem Baukasten

Die Auswahl der Standard-Modelle an Routenzuganhängern von Jung wird durch das neue Baukastensystem wirtschaftlicher. Hier können die Basisvarianten mit zusätzlicher Ausstattung den Kundenbedürfnissen angepasst werden.

Routenzuganhänger

Die sogenannten Jung-Distribution-Carrier werden dazu genutzt, unterschiedliche Arten von Bodenrollern im sogenannten Bahnhof beziehungsweise Lager zu beladen, um sie dann mit dem Routenzug an die Verbrauchsorte in der Produktion zu fahren.

Ein großer Vorteil der „Bridge“-Anhänger ist die beidseitige Zugänglichkeit. Damit kann unabhängig von der Lage des Abladeortes ein einfacher Vollgut-/Leergut-Tausch realisiert werden. Die beiden gängigsten Modelle sind JDC 10 Bridge elektrisch mit 1.000 Kilogramm und JDC 5 Bridge manuell mit 500 Kilogramm Kapazität als Basisversion.

Der JDC 10 „Fork“ ist eine Lösung für den inner- und außerbetrieblichen Routenverkehr. Mit Allrad-Achsschenkellenkung fahren bis zu vier Anhänger im Routenzug noch spurtreu. Durch das elektrische Anheben der Bodenroller werden auch bei diesem Modell der Verschleiß und die Geräuschentwicklung vermindert.

Für alle JDC-Modelle können Räder mit Super-Elastik-Vollgummireifen geliefert werden, die einen hohen Fahrtkomfort bis maximal zehn Stundenkilometer bieten. Gefederte Rollen, Wetterschutz-Ausstattung, Automatik-Kupplung oder ein Beleuchtungspaket sind für alle Modelle lieferbar. Dazu kommen verstellbare Gabelzinken beim JDC-„Fork“ oder hydraulischer Hub auch beim JDC 10 „Bridge“. Ein Sicherheitspaket mit Wegfahrschutz und Notauskopplung komplettiert die Möglichkeiten. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Neue Rollen, neuer Torsten

Auf der Motek präsentiert Torwegge zum ersten Mal die IHE-Gehäuse-Serie. Mit einer Traglast von 700 Kilogramm eignen sich die Komponenten besonders für den Einsatz in Lager- und Montagehallen, in denen schwere Güter befördert werden müssen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Innerbetrieblicher Transport

Agil und stabil

Blickle präsentiert Lösungen für den innerbetrieblichen Transport. Zu den Highlights gehören die elektrischen Antriebssysteme der Serie Ergomove. Sie vereinfachen das Bewegen schwerer Lasten und unterstützen so die ergonomische Arbeitsweise der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Neues Lager macht Schule

„Jetzt kommt Kurth …“ ist bundesweiter Ausstatter von Kindergärten, Schulen und Tagesmüttern mit pädagogischem Material. Am neuen Firmenstandort in Mönchengladbach ist ein größeres Lager realisiert worden; die Kennzeichnung der Lagerplätze hat Onk...

mehr...