Mobiler Förderer

Flexibles Verladen

Lose Packstücke wie Pakete oder unverpackte Sendungen werden mit dem Trailer Loader direkt in die Fahrzeuge befördert. © Bild: Wiltsche

Wiltsche Fördersysteme bietet mit dem Trailer Loader eine komfortable Lösung für das Beladen von Fahrzeugen.

Der mobile Förderer besteht aus einen schwenkbaren Steigförderband mit einer ausziehbaren Scherenbahn am oberen sowie einem schwenkbaren Hilfsförderband am unteren Ende. Über diese werden lose Packstücke wie Kartons sicher und effizient direkt in das Fahrzeug transportiert. Soll das Fahrzeug mit Hilfe des Trailer Loaders auch entladen werden, wird für die oben befestigte Scherenrollbahn ein angetriebener Förderer benötigt. Für den optimalen Einsatz sind sowohl das Steig- als auch das Hilfsförderband über ein elektrisch angesteuertes Hydraulikaggregat höhenverstellbar. Mit seinen robusten Rädern mit großem Durchmesser lässt sich der Trailer Loader zwischen mehreren Ladetoren verschieben. Mit einer maximalen Lkw-Einfahrlänge von 7.500 Millimeter eignet sich der Trailer Loader für das Be- und Entladen von 20ft- und 40ft-Containern und den entsprechenden Fahrzeugen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubwagen

Obst und Gemüse im Doppelstock

Mit dem EXD-SF 20 hat Still einen Hubwagen für Lasten bis 2.000 Kilogramm mit Doppelstock-Funktion entwickelt, der für den Transport empfindlicher oder nicht-stapelbarer Güter wie Obst, Gemüse oder zerbrechliche Waren geeignet ist.

mehr...

Hangcha

Vorteile von Li-Ion-Akkus für Stapler

Bei Mobiltelefonen und Tablets haben sich Lithium-Ionen-Batterien längst durchgesetzt. Anders beim Elektrostapler: Hier dominiert noch immer der klassische Blei-Säure-Akku. Wobei die moderne Alternative zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software

Mehr Bio bei besserem Bestandsmanagement

Damit Waren effizient verteilt werden und frisch in den Filialen eintreffen, setzt Alnatura auf ein automatisiertes Bestandsmanagement mit Logomate von Remira. Die Software koordiniert die Disposition für das Zentrallager in Lorsch sowie für das...

mehr...

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...