handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

FlurförderzeugeRoboter am Steuer

Neue technologische Entwicklungen rücken fahrerlose, robotergesteuerte Flurförderzeuge in den Blickpunkt eines noch effizienteren innerbetrieblichen Materialflusses. Die unter dem Dach von Linde Robotics vertriebenen und zusammen mit dem Robotik-Spezialisten Balyo entwickelten Geräte sind einfach zu installieren und navigieren im Lager mithilfe örtlicher Strukturen wie Mauern, Regalen oder Pfeilern. Mit dem automatisierten Hochhubwagen Linde L-Matic L HP und dem automatisierten Schlepper Linde P-Matic sind jetzt die ersten Modelle auf dem Markt.

sep
sep
sep
sep
robotergesteuerte Flurförderzeuge

Zusammen mit Balyo möchte Linde Komplettanbieter für robotergesteuerte Flurförderzeuge werden. Denn die Fahrzeuge empfehlen sich für verschiedenste Lager- und Transportanwendungen und lassen sich mit Warehouse-Management- und ERP-Systemen verknüpfen. Damit bewegen sich die Flurförderzeuge ein gutes Stück in Richtung Industrie 4.0, wo sich Maschinen zukünftig weitgehend selbst organisieren und miteinander kommunizieren sollen.

Über Automatisierung im Lager lohnt es sich insbesondere für Betreiber nachzudenken, deren Lasthandling-Prozesse eine geringe Wertschöpfung aufweisen, sich häufig wiederholen und längere Wegstrecken umfassen. Laufen die Geräte zudem mindestens im Zwei-Schicht-Betrieb, sind alle wesentlichen Voraussetzungen erfüllt, um von den Vorteilen einer robotergesteuerten Logistik zu profitieren. Dazu zählen beispielsweise eine höhere Transparenz der Abläufe und damit verbundene Produktivitätssteigerungen. Weiteres Einsparpotenzial liegt in der Optimierung betrieblicher Ressourcen.

Anzeige

Der automatisierte Hochhubwagen L-Matic L HP hat eine Tragfähigkeit von 1,2 Tonnen und beschleunigt auf maximal 1,6 Meter pro Sekunde mit und ohne Last. Der Schlepper P-Matic zieht eine Anhängelast von fünf Tonnen. bw

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Linde_K_Anwendungen

Palettenhandling im SchmalgangLinde stapelt hoch – ohne Pendelbewegungen

Die neuen K-Geräte von Linde arbeiten in Hubhöhen bis 18 Meter und das mit verbesserter Ergonomie und größerer Sicherheit: Das System „Dynamic Reach Control“ gleicht Pendelbewegungen des Mastes wirksam aus. 

…mehr
Schubmaststapler

ExplosionsschutzWer wird denn gleich in die Luft gehen?

Kommerling setzt an seinem Standort im britischen Lancashire eine neue Flotte explosionsgeschützter Gabelstapler ein. Ein Schutzsystem erkennt gefährliche Dämpfe und Gase und schaltet die Stapler ab.

…mehr
Maxtruck 2T

MaxtruckFür jede Richtung

Auf den ersten Blick ist der Maxtruck 2T ein Frontstapler, er kann aber auch als Seiten-, Mehrwege- und Teleskopstapler, Arbeitsbühne sowie Mobilkran genutzt werden. Das werkzeuglose Schnellwechselsystem von Anbaugeräten ermögliche diverse Anwendungsmöglichkeiten.

…mehr
Crown QuickPick Remote

Crown erweitert Quickpick-Remote-AnwendungenMehr Stapler fahren mit Handschuh

Crown hat seine Kommissioniertechnologie Quickpick Remote auf weitere Anwendungsbereiche übertragen. Fortan ist das System auch für die Gabel- und Scherenhubmodelle der GPC 3000 Serie, die Multifunktionsstapler der MPC 3000 Serie sowie die Schlepper der TC 3000 Serie erhältlich.

…mehr
Staplercup-Kelly

Rock und Folk zum StaplercupMichael Patrick Kelly singt beim Staplercup

Auch in diesem Jahr bildet die „Night of Champions“ mit einem kostenlosen Open-Air-Konzert den Abschluss des Staplercups. Top-Act auf dem Aschaffenburger Schlossplatz wird Michael Patrick Kelly sein.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige