Förderbandkonfektionierung

Rasch von der Rolle

Durch Produktionsoptimierungen und Erweiterung der Fertigungstiefe ist KMT Produktions- und Montagetechnik in der Lage, eine große Zahl von Förderbändern innerhalb von 24 Stunden zu produzieren.

Förderbänder innerhalb von 24 Stunden produziert

Vier Standard-Gurttypen, Staugurte, Antirutschgurte, PU-Gurte und PVC-Gurte werden direkt bei KMT konfektioniert und sind somit schnell verfügbar. Förderbandantriebe für Gurtgeschwindigkeiten von 1,5 bis 20 Meter pro Minute sind sofort ab Lager einsetzbar.

Beim Standardband Typ 910 S sind die Breiten in 20-Millimeter-Schritten und Längenabstufungen in 50 Millimeter sofort ab Lager montierbar. Förderbandlängen von 250 bis 4.000 Millimeter sowie Förderbandbreiten von 40 bis 400 Millimeter seien innerhalb von 24 Stunden machbar.

Ungewöhnlich schnell ließen sich auch sämtliche aus dem Standard abgeleiteten Förderbänder montieren, etwa V-Förderbänder, L-Förderbänder und Knick- oder Z -Förderbänder.       bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Palettenfahrgestelle

Zentrale Bremse

Im Lager, in der Industrie oder in Betrieben kommen die Palettenfahrgestelle von Fetra täglich zum Einsatz. Für die Erleichterung der innerbetrieblichen Logistik bieten sie gute Argumente.

mehr...

Getränkepalette

Robuster Flaschenträger

In der Getränkeindustrie sind die Anforderungen an eine Palette besonders hoch. Vor allem dann, wenn sie als Poolpalette eingesetzt wird. Die Palette soll leicht und einfach zu handhaben sein.

mehr...

Gehäuselager

Wenn’s extrem wird

Robuste Gehäuselager in Rollengängen und Querförderern. Im Sägewerk herrschen raue Betriebsbedingungen: Aus dem angelieferten Rundholz wird Schnittholz, hierzu wird das Holz vereinzelt und der entsprechenden Maschine zugeführt.

mehr...

Palettentransport

450 Paletten in der Stunde

Für den innerbetrieblichen Palettentransport sind Elektro-Boden-Bahn-Fahrzeugsysteme eine gute Alternative zu Rollenbahnen und Kettenförderern. RBS Förderanlagen aus Gelnhausen setzt nun mit seinem EBB-Fahrzeugsystem Speedporter auf solche...

mehr...