Stauförderer

Fördern ohne Hindernis

Stauförderer werden gern als Einlegemagazin für die Beschickung der Roboterzellen verwendet. Dabei sind die ursprünglich für die Förderung von Zelle zu Zelle konzipierten Systeme im Werkereinlegebereich nicht unbedingt optimal.

90-Grad-Stauförderer

Denn voluminöse Schutzeinhausungen verhindern den Kontakt des Werkers mit der gefährlichen Umlenkmechanik. Diese Einhausungen schränken aber gleichzeitig den Platz zum Einlegen drastisch ein. Besser geht es mit dem 90-Grad-Stauförderer des Maschinenbauspezialisten Tünkers. Die um 90 Grad gedrehte Palette wird auf einer Ebene geführt. Die Palette wird deshalb nur über eine Friktionskupplung angetrieben und auch in der Umlenkung kann auf einen mechanischen Kraftschluss verzichtet werden.

Somit entfällt die Schutzeinhausung. Damit stehen alle zum Gang hin offenen Seiten des Förderbandes – rechts, links und auch die Kopfseite – für das Beladen durch den Werker zur Verfügung. Außerdem erfolgt das Beladen ergonomisch optimal von der Seite.

Das AFS-90-Grad-Band basiert in seiner Technik auf dem bekannten AFS-Horizontalstauförderer von APM mit identischem Grundaufbau bei Profilen, Palettenkonstruktion und Friktionen.Die Systeme unterschieden sich im Wesentlichen nur in zwei Punkten: Der 90-Grad-Stauförderer hat eine zusätzliche Führung und Abstützung der vertikal bewegten Palette zur Aufnahme der speziellen Belastungen durch den ausragenden Bauteilträger. Darüber hinaus erfolgt hier die Förderung der Palette nur mit Friktionsantrieb. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...
Anzeige

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...