Transport- und Bereitstellungssysteme

Der Löwe folgt der Spur

Autonomes Transportsystem zur Selbstmontage. Entlastend wirkt Leo Locative als mobiles Bereitsstellungssystem, weil es den Mitarbeitern das Bewegen schwerer Teile abnimmt.

Das fahrerlose Transportsystem Leo Locative befördert Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm. (Foto: Bito)

Bito-Lagertechnik lässt das selbstfahrende, autonome Transportsystem Leo Locative auf dem Messestand seine Kreise ziehen. Es kann Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht bis 20 Kilogramm befördern. Das System ver- und entsorgt Produktionsanlagen, verbindet Produktion und Lager, Wareneingang und Lager oder Produktion und Warenausgang. Durch den automatisierten Transport kommt es zu weniger Beschädigungen an den Produkten, und die Mitarbeiter müssen keine schweren Lasten tragen. Im Vergleich zu anderen selbstfahrenden Transportsystemen sind weder Steuerung noch aufwendige Installationen erforderlich. Damit profitieren Betriebe von der einfachen Inbetriebnahme und der intuitiven Bedienung, denn Leo Locative folgt einer optischen Spur, die der Anwender einfach auf den Boden kleben und auch wieder entfernen oder ändern kann. Über zusätzliche Markierungen weiß das System stets, wo es sich befindet, und kann seine Ziele sicher ansteuern.

Zu den Kunden, die das Bito-System im Echtbetrieb getestet haben, gehört In-Tec im südhessischen Bensheim. Der Systemlieferant, OEM- und Auftragshersteller hat sich auf die Montage von Baugruppen, Kabelkonfektionierung und die Herstellung einbaufertiger sowie hochwertiger Bauteile spezialisiert. Um beispielsweise konfektionierte Dentalschläuche in Kartonagen zu verpacken, holt der Leo diese direkt an den Arbeitsplätzen ab und bringt sie ins Lager. Auch die Abtransporte erfolgen automatisiert und damit ohne Personalaufwand.

Anzeige

Für die sichere Bereitstellung schwerer Werkstücke hat Bito verschiedene Behälterserien im Programm, die in unterschiedlichen Höhen und Ausführungen erhältlich sind. Dazu gehört der Schwerlastbehälter aus Kunststoff, die Bitobox SL mit den Grundmaßen 800 mal 600 Millimeter. Er kann Lasten bis 500 Kilogramm aufnehmen und lässt sich auch bei hoher Belastung sicher stapeln. Klappdeckel schützen die Artikel beim Transport vor Staub. Der Behälter besitzt ein großes Innenvolumen. Durch die Ausstattung mit Kufen ist bei der Lagerung in Regalen eine einfache Handhabung mit Staplern sichergestellt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass er auf Rollenbahnen läuft. Dadurch ist er auch in Durchlaufregalen einsetzbar.

Für die effiziente Kommissionierung von Kleinteilen präsentiert die Bito-Lagertechnik ihre Stückgut-Durchlaufsysteme. Anwender können ihre Waren sowohl statisch als auch dynamisch lagern. Denn die Regale lassen sich je nach Anforderung nur mit Fachböden zur statischen Lagerung, nur mit Durchlaufebenen zur dynamischen Lagerung oder einer Kombination aus beidem ausstatten.

Bito hat außerdem ein Komplett-System aus Behälter- und Regaltechnik entwickelt, das die Kanban-Methode bei der Montage unterstützt. Die Bitobox CTB (C-Teile-Behälter) wird je nach Bedarf mit Tiefen von 300 oder 400 Millimetern angeboten. Die Breite beträgt 156 Millimeter und die Höhe 140 Millimeter. Der Behälter ist damit auf die im Kanban-Prozess bevorzugten Regalabmessungen abgestimmt. Er kann mit Unterteilern ausgestattet werden und eignet sich sowohl für das Ein- als auch für das Zwei-Behälter-Kanban. bw

Halle 7, Stand 7139

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Reinigungsroboter

Reinigt von allein

Auf der Motek präsentiert Schöler Fördertechnik einen Teil des Produktportfolios an Automatisierungslösungen. Dazu gehört der Linde L-Matic AC, ein autonomer Hochhubwagen, der Transportaufgaben selbständig übernimmt.

mehr...

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...