Fasstransport

Fass sicher gepackt

Sichelschmidt hat für den Transport von bis zu 300 Kilogramm schweren Fässern eine Lösung entwickelt

Sichelschmidt hat für den Transport von bis zu 300 Kilogramm schweren Fässern eine Lösung entwickelt, die verblüffend einfach klingt. Die Grundkonstruktion eines Elektro-Deichselstaplers wurde mit einem verkürzten Hubmast und einem Lastaufnahmemittel ausgestattet, das ein Fass sicher am oberen Rand greift. Der Fahrer fährt dabei den Stapler so dicht an das Fass heran, dass es einen gummierten und halbrunden Anschlagschutz am Hubmast berührt. Dann senkt er den Mast ab, bis das obere Greifelement des Lastaufnahmemittels den oberen Fassrand berührt und sich dort selbsttätig einhakt. Wenn er nun die Neigefunktion des Mastes betätigt, schließt der obere Greifer gegen das untere Greifelement. So wird das Fass an seinem Rand gepackt und kann angehoben und transportiert werden. Am Zielort angekommen, wird der Mast gesenkt, und der Greifer öffnet automatisch. Nicht nur dieser Ablauf, auch die Konstruktion des Greifelementes ist einfach. Es kommt ganz ohne Antriebsenergie aus. Der Greifer wird per Schwerkraft ausgelöst, die Verspannung zwischen Ober- und Unterseite erfolgt durch Federkraft und wird ebenfalls durch die Schwerkraft unterstützt. Da sich das Fass an dem Anschlag abstützt, lassen sich auch Kurven sicher bewältigen, ohne dass das Fass ins Pendeln geraten kann. Die solide Konstruktion sowie die Tatsache, dass sich das Fass innerhalb der Fahrzeugkontur und zwischen den Armen des vorderen Fahrwerks befindet, sorgt für hohe Standsicherheit.   bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerverwaltungssoftware

In 35 Tagen in die Cloud

Der spanische Logistikdienstleister Noatum hat das Lagerführungssystem LFS.wms der Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) integriert. Die Software bietet Flexibilität in der Aufschaltung neuer Mandanten oder der Anpassung von Prozessen. Darüber hinaus ist...

mehr...

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...