Orgamittel

Immer vorne dran

Für die praktische Umsetzung des Fifo-Prinzips bietet der Visualisierungsspezialist Weigang drei Organisations- und Arbeitsmittel an: Ein Tafelsystem, einen Sequenzer für bis zu 50 Fifo-Gleittaschen und eine Fifo-Box zur Aufnahme von 30 Auftragstaschen.

Direkt an Maschinen oder Montageplätzen befestigen lässt sich der Fifo-Sequenzer. Er besteht aus einer 530, 750 oder 1.000 Millimeter langen Gleitschiene, die einsatzfertig mit bis zu 50 Taschen geliefert wird.

Mit der Tafel beispielsweise können Lager- und Betriebsleiter ihre Bestände einfach verwalten. Chips mit Lagerplatz-Nummern durchlaufen hier nach Einzelartikeln angelegte Bahnen. Da sie stets entsprechend dem tatsächlichen Stand des Bearbeitungsfortschritts aktualisiert werden, lässt sich jederzeit auf einen Blick ablesen, an welcher Stelle im Prozess sich ein Artikel oder Lagerplatz gerade befindet oder wo eine Störung vorliegt. Zusätzlich lassen sich die Bahnen der Tafel mit farbigen Magnetstreifen markieren, was die Visualisierung des Prozessfortschritts nochmals verbessert. Die Fifo-Tafel wird für 20 oder 40 Chips pro Bahn angeboten und lässt sich modular erweitern.

Direkt an Maschinen oder Montageplätzen befestigen lässt sich der Fifo-Sequenzer. Er besteht aus einer 530, 750 oder 1.000 Millimeter langen Gleitschiene, die einsatzfertig mit bis zu 50 Taschen geliefert wird. Schräg angebracht dient sie als Rutsche, an deren oberem Ende sich die Taschen mit den Auftragsformularen mit Hilfe kleiner Kunststoffgleiter einschieben und dann nach dem Fifo-Prinzip abarbeiten lassen: Der nächste zu bearbeitende Auftrag schiebt sich immer selbsttätig nach vorne. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert die Box: Dieses tragbare Gestell hat schräg ausgerichtete Führungsbahnen, auf denen der jeweils nächste zu bearbeitende Vorgang nach vorn rutscht. Die kompakte Box passt auf den Schreibtisch.    bw

Anzeige


Halle 4, Stand G61

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagertechnik

Modularer Fördertechnik-Baukasten

LT Fördertechnik fokussiert sich bei ihrem dritten Messeauftritt auf die Lager- und Fördertechnik für Behälter und Kartonnagen und zeigt ihre Neuentwicklungen für effizientes Handling, intelligente Lagerprozesse und automatisierte Transporte in der...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Magnetschilder

Flexibel kennzeichnen im Lager

Auf der LogiMAT veranschaulicht Schallenkammer, wie sich mit magnetischen Kennzeichnungsprodukten intralogistische Prozesse organisieren und optimieren lassen und gibt einen Überblick über einige seiner magnetischen Kennzeichnungssysteme.

mehr...
Anzeige

Kommissioniersysteme

Shuttle der vierten Generation

Besucher können auf der Messe das neue Shuttle Variosprinter der vierten Generation von psb intralogistics in Augenschein nehmen. Mit dem Hochleistungs-Kommissioniersystem rotapick und dem psb Taschensorter als passende Ergänzung präsentiert das...

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...