Dosenförderer

Die Dose in den Topf

Kettenförderer für leichte Getränkebehälter. Für die Herstellung von Getränkedosen und den Transport der Hohlkörper bietet der Münchner Kettenspezialist Iwis Spezial-Förderketten an, sogenannte Pin Oven Chains. Die neueste Version dieser Kettenreihe, POChain-I, ist nun verfügbar.

Getränkedosenförderketten von iwis, sogenannte Pin Oven Chains: Bei allen POChain-Ausführungen werden zum Schutz der zu transportierenden Hohlkörper gefederte Schutzköpfe auf den Transportstäben appliziert. (Foto: iwis)

Bei den Getränkedosenförderketten, die in der Branche mit dem englischen Begriff Pin Oven Chains bezeichnet werden, handelt es sich um verschleißfeste Rollenketten, auf denen Transportstäbe mit variablen Schutzköpfen angebracht sind. Sie ermöglichen den Transport dünnwandiger Hohlkörper bei hohen Geschwindigkeiten und unter wechselnden Temperatur- und Medieneinflüssen. Die Ketten finden in der Getränkeindustrie und dort Einsatz, wo Dosen oder andere dünnwandige Hohlkörper transportiert, lackiert oder getrocknet werden. Die Getränkedosenförderketten stehen standardmäßig in der Kettengröße M128ASL (ANSI 60, 12A-1) zur Verfügung. Weitere Ausführungen, zum Beispiel gegen Korrosion beschichtete Ketten oder Ketten in wartungsfreier Ausführung (ML und ML-2), sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar. Abhängig von der Geometrie des Fördergutes kann der Abstand der Transportstäbe abweichend zum Standard, bei dem jeder siebte Kettenniet als Transportstab dient, größer oder auch kleiner ausgeführt werden; minimal kann jeder zweite Kettenniet mit einem Transportstab versehen sein. Die Länge der Transportstäbe ist variabel: Aktuell sei ein Abstand von der Kettenlängsachse bis zum Schutzkopf von 184 bis 214 Millimeter realisierbar, sagt Iwis.

Anzeige

Verschlissene Teile auswechseln
Die zum Transport verwendeten und notwendigen Transportstäbe werden in definierten Abständen in Hohlbolzen der Kette gesteckt und mit selbstsichernden Muttern (POChain-P) oder mit einer zusätzlichen Lasche und Splinten (POChain-S) gesichert. Bei den Ketten dieser Ausführungen kann der Anlagenbetreiber die Flexibilität der einzeln austauschbaren Stäbe durch Lösen der Mutter oder Entfernen des Splintes nutzen. Diese Ketten bieten so die Möglichkeit, verschlissene Transportstäbe oder beschädigte Teile einzeln auszuwechseln. Dazu muss die Kette nicht getrennt oder aus der Anlage entfernt werden, was Zeit bei der Wartung spart und die Grundkette über die Lebensdauer der Einbauteile hinaus erhält. Zusätzlich haben die Ketten dieser beiden Versionen eine Sollbruchstelle an den Transportstäben, was bei einer Kollision größeren Schaden verhindert.

Die POChain-I erweitert das Produktprogramm im Bereich der Getränkedosenförderketten um eine kostenoptimierte Ausführung. Bei allen POChain-Ausführungen werden zum Schutz der zu transportierenden Hohlkörper gefederte Schutzköpfe auf den Transportstäben appliziert. Diese Schutzköpfe bestehen aus einem hochtemperaturbeständigen, thermoplastischen Kunststoff, der selbst bei Temperaturen bis 260 Grad Celsius noch hervorragende Verschleißfestigkeit und Widerstandsfähigkeit, zum Beispiel gegen chemische Substanzen, besitzt. Alle POChain-Ketten werden standardmäßig mit einem speziell an die Anwendung angepassten Schmierstoff ausgeliefert, der auch bei hohen Temperaturen, schnellen Kettengeschwindigkeiten und Einflüssen durch aggressive Medien ausgezeichnete Schmiereigenschaften hat. Weiterhin sind zusätzlich Sondergeometrien der Schutzköpfe, Stabenden mit fixen Schutzköpfen oder speziell geformte Transportstabenden ohne Schutzköpfe möglich. Pin Oven Chains können somit problemlos an die jeweilige Kundenanwendung angepasst werden. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Palettenfahrgestelle

Zentrale Bremse

Im Lager, in der Industrie oder in Betrieben kommen die Palettenfahrgestelle von Fetra täglich zum Einsatz. Für die Erleichterung der innerbetrieblichen Logistik bieten sie gute Argumente.

mehr...

Getränkepalette

Robuster Flaschenträger

In der Getränkeindustrie sind die Anforderungen an eine Palette besonders hoch. Vor allem dann, wenn sie als Poolpalette eingesetzt wird. Die Palette soll leicht und einfach zu handhaben sein.

mehr...

Gehäuselager

Wenn’s extrem wird

Robuste Gehäuselager in Rollengängen und Querförderern. Im Sägewerk herrschen raue Betriebsbedingungen: Aus dem angelieferten Rundholz wird Schnittholz, hierzu wird das Holz vereinzelt und der entsprechenden Maschine zugeführt.

mehr...

Palettentransport

450 Paletten in der Stunde

Für den innerbetrieblichen Palettentransport sind Elektro-Boden-Bahn-Fahrzeugsysteme eine gute Alternative zu Rollenbahnen und Kettenförderern. RBS Förderanlagen aus Gelnhausen setzt nun mit seinem EBB-Fahrzeugsystem Speedporter auf solche...

mehr...