Batterieladetechnik

Längeres Batterie-Leben

Fronius verdeutlicht die neue Ausrichtung seiner Batterieladetechnik. Das österreichische Unternehmen hat sich vom Ladegeräte-Hersteller zum Ansprechpartner rund um das Laden von Antriebs- und Starterbatterien entwickelt.

Batterieladetechnik.

Der Spezialist unterstützt seine Kunden von der Analyse des Ist-Zustands und des Einsparpotenzials über Planung, Aufbau und Inbetriebnahme der optimalen Ladeinfrastruktur bis hin zu Wartung, Instandhaltung und kontinuierlicher Optimierung. Auf dem Messestand können sich Besucher über die Produktpalette informieren. In den Leistungsklassen zwei und drei Kilowatt erweitert Fronius die Selectiva-Familie um mehrere neue Modelle. Die Ladegeräte sind für Antriebsbatterien mit 24 und 48 Volt Spannung ausgelegt und wie die gesamte Baureihe mit dem Ri-Ladeprozess ausgestattet. Dieser reduziert die Überladung, die sowohl für hohe Energieverluste als auch für die schädliche Erwärmung der Batterie verantwortlich ist, auf ein Minimum.

Der Anwender profitiert von einem geringeren Stromverbrauch und einer längeren Batterielebensdauer. Fronius hat zudem mit dem Informations- und Managementsystem „Cool Battery Guide Easy” eine Lösung entwickelt, die für eine optimierte Ausnutzung des Batteriepools sorgt. Eine Steuereinheit in Verbindung mit einem LED-Streifen an jedem Ladegerät führt den Benutzer intuitiv zu der Batterie, die am längsten vollgeladen ist. Damit ist sichergestellt, dass alle Batterien gleich oft verwendet werden und genug Zeit zum Abkühlen haben. Ebenfalls auf dem Messestand zu sehen sind die von Fronius entwickelten Brennstoffzellen und Lithium-Ionen-Lösungen. Beide Systeme hätten als Antrieb in der Intralogistik ein großes Zukunftspotenzial. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Transportroboter

Fast Move hat neue Varianten

Mit neuen Dimensionen in die Zukunft – darauf liegt der Fokus von E&K Automation. Auf der Logimat präsentiert das Unternehmen seinen voll automatisierten, ultraflachen Transportroboter Fast Move in verschiedenen neuen Varianten.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...

Flurförderzeuge

Smart Move in Serie

EK Automation bietet automatisierte Serienflurförderzeuge namhafter Hersteller für optimale Materialfluss- und Lagerlösungen an. Mit der Serie Smart Move rüstet der Spezialist ausgewählte Fahrzeuge für den vollautomatischen Betrieb unter...

mehr...