Verpackungslinie

Automation in Schachteln

Verpackungsautomation. Auch bei den produzierenden Pharmaunternehmen rückt die Prozessautomatisierung in den Fokus. Asys hat eine Fertigungslinie entwickelt, die Kombinationspackungen, bestehend aus zwei in Faltschachteln verpackten Einzelprodukten, konfektioniert. 

Depalettieren der Kartontrays (Bild: Asys)

Die Fertigungslinie besteht aus drei Pario-Europalettierern und Motus-Transferstrecken von Asys sowie einem Etikettierer der Partnerfirma Topex. Eine Europalette, beladen mit Kartontrays der Faltschachtel A wird über einen vollautomatischen Paletteneinzug einem Pario 5000 zugeführt. Parallel wird eine zweite Palette, beladen mit der Faltschachtel B, einem weiteren Palettierer zugeführt. Die Kartontrays werden zeitgleich vollautomatisch entstapelt. Die einzelnen Verpackungen werden dann mit maximal 100 Schachteln pro Minute vereinzelt und einbahnig der nachgeschalteten Transferstrecke zugeführt.

Bei der Entnahme der Faltschachteln kommt ein spezieller, formatunabhängiger Vakuumgreifer zum Einsatz. Eine weitere Besonderheit bei der Entladung: Die Setzmuster der unterschiedlichen Faltschachtelformate im Tray seien von der Ausrichtung nicht homogen. Das bedeute, je nach Format müssen zum einen eine unterschiedliche Anzahl an Faltschachteln aus dem Tray entnommen werden, zum anderen seien bei einigen Formaten ein bis zwei Reihen der Faltschachteln gegenüber des restlichen Setzmusters um 90 Grad gedreht, was über eine Zusatzfunktion im Greifer realisiert werde, erklärt der Hersteller.

Anzeige

Auf den Paletten befindet sich zwischen den einzelnen Lagen jeweils ein Antirutschpapier, welches die Palette stabilisiert. Mit Hilfe eines Papierhandling-Moduls wird bei der Entstapelung der Trays von der Palette das Papier abgenommen und auf einen Trolley abgelegt. Ist dieser vollständig gefüllt, werden die Antirutschpapiere zu dem beladenden Pario 5000 transportiert und dort für die Palettierung der mit Doppelpacks gefüllten Kartontrays wiederverwendet. Die leeren Europaletten und Kartontrays lassen sich über ein Transportsystem ebenfalls dem Belade-Palettierer zuführen.

Über das Transportband werden die Faltschachteln dem Multipack-Etikettierer zugeführt. Dieser liest die aufgebrachten Datamatrixcodes und gruppiert die ankommenden Packungen. Anschließend werden die Schachteln beidseitig mit transparenten Etiketten zu einer Einheit zusammengefasst. Eine integrierte Prüfeinrichtung kontrolliert die korrekte Etikettierung.

Der beladende Palletierer wird zweibahnig mit den aus der Etikettierung kommenden Doppelpacks befüllt. Er gruppiert die Packs zu einem vorgegeben Setzmuster und verpackt diese in die bereitstehenden Kartontrays. Die gefüllten Trays werden anschließend auf eine Palette aufgestapelt. Die Anlage kann ohne Formatteilwechsel mit zwölf unterschiedlichen Faltschachtelformaten bestückt werden. Das Umstellen auf unterschiedliche Formate verläuft vollautomatisch über die Formatdatenverwaltung, welche an ein MES angebunden ist. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Deltaroboter

Mit doppeltem z-Hub

Der neue Deltaroboter RLZ von Autonox24 bietet mit gekröpften Oberarmen sowie dem verfahrbaren Kardangelenk im Vergleich zu Standard-Deltarobotern bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen z-Hub.

mehr...

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...