Transportbehälter

Behälter-Alternative

Eines der erfolgreichen Produkte der KTP Kunststoff Palettentechnik zählt der einteilige KTP Super-Quad-Smartfix-Behälter mit dem Snap-lock-Verschluss. Dieser Behälter eignet sich für diverse Aufgaben in unterschiedlichen Branchen.

KTP Super-Quad-Smartfix-Behälter mit dem Snap-lock-Verschluss

Er wird als Alternative zur Stahl-Gitterbox vermarktet, da er zum einen hochregallagerfähig und zum anderen auch für Kettenförderer und Rollenbahnen tauglich ist. Zudem ist er auch kompatibel mit Stahl-Gitterboxen einsetzbar.

Mit einem Eigengewicht von 45 Kilogramm ist der Smartfix-Behälter deutlich leichter als die Gitterbox. Der Mehrweg-Behälter ist mit seinem Maß von 1.230 mal 830 mal 980 Millimetern in der Lage großvolumiges Gut in den Materialfluss einzubinden und ist mit einer Nutzlast bis zu 500 Kilogramm ein geeignetes Substitut zur Gitterbox. Durch die nahezu identischen Innenmaße können bestehende Inlays weiterverwendet werden. Ein weiterer Vorteil der rundum verschlossenen Kunststoffbox besteht darin, dass empfindliche Güter auch im Außenbereich gut gegen Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind, da sie im Gegensatz zur Gitterbox auch einen Deckel hat.

Der Behälter kann innerhalb weniger Sekunden für die Rückführung oder Lagerung gefaltet werden. Durch eine Volumenreduzierung von fast 80 Prozent bei der Leergutrückführung entsteht eine bemerkenswerte Kostenreduzierung hinsichtlich der Transport- und Lagerkosten. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Deltaroboter

Mit doppeltem z-Hub

Der neue Deltaroboter RLZ von Autonox24 bietet mit gekröpften Oberarmen sowie dem verfahrbaren Kardangelenk im Vergleich zu Standard-Deltarobotern bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen z-Hub.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...