Stahl-Kettenzug jetzt serienmäßig mit Frequenzumrichter

Ruhe verlängert das Leben

Stahl Cranesystems erweitert die vor zwei Jahren eingeführte Kettenzugserie SC um ein Modell mit frequenzgeregeltem Hubmotor. Vorteile: geringer Verschleiß und ruhiger Lauf, den eine neuentwickelte, fünftaschige Kettennuss begünstigt.

(Foto: Stahl)

Die Kettenzüge mit der Serienbezeichnung SCF kommen zunächst für Traglasten von 125 Kilogramm bis 2.500 Kilogramm auf den Markt. Zukünftig sind weitere Traglasten von 3.200 und bis 5.000 Kilogramm geplant. Der Kettenzug SCF verfügt über eine doppelt ausgeführte Überlastabschaltung. Die erste Stufe bildet eine mechanische Rutschkupplung. Sie befindet sich während des Bremsvorgangs nicht im Kraftfluss und hat somit keinen Einfluss, wenn das System zum Stillstand gekommen ist. Die zweite Stufe bildet ein zusätzlicher, elektronischer Getriebesensor mit einer Abschaltschwelle von plus/minus zehn Prozent der Nennlast. Spricht die Kupplung an, schaltet die Kupplungsüberwachung den Kettenzug SCF sicher ab.

Der elektronische Getriebesensor des SCF erfasst kontinuierlich die angehängte Last und errechnet daraus die zulässige Hubgeschwindigkeit. Bei Leerfahrten und Lasten von bis zu 30 Prozent der maximalen Traglast ermöglicht die Steuerung die Steigerung der Hubgeschwindigkeit auf 200 Prozent des normalen Wertes. Bei 50 Prozent der maximalen Traglast ist eine um 150 Prozent höhere Hubgeschwindigkeit möglich. Da viele Kettenzüge im Alltag nur selten unter Volllast arbeiten, lassen sich viele Hubbewegungen beschleunigen - das spart Zeit und macht die Arbeit wirtschaftlicher.

Anzeige

Die für den Kettenzug SC entwickelte fünftaschige Kettennuss und ein aktives Schwingungsdämpfungssystem sorgen für einen ruhigeren Lauf der Kette und verringern die Motorbelastung. Die Schwingungen, die konstruktionsbedingt von der Kettennuss erzeugt werden, kompensiert das System durch aktive Drehzahländerung der Antriebswelle. Ebenfalls neu ist die intelligente Motorsteuerung mit Schockdämpfung. Im Falle des "Anreißens" der Last aus schlaff hängender Kette wird die Belastung im "Schockmoment" durch Drehzahlreduktion des Motors verringert, was zu einer höheren Sicherheit und Lebensdauer von Kette, Hubwerk und Kranbrücke führt.

Die modulare Bauweise der Kettenzug-Plattform SC ermöglicht es, den Frequenzumrichter direkt ins Gehäuse zu integrieren. Der SCF ist dadurch um etwa zehn Zentimeter länger als das Standardmodell SC. Dank einer durchdachten Konstruktion bleiben auch beim SCF sämtliche Komponenten des Kettenzugs für Wartungsarbeiten leicht zugänglich. Ein integrierter Lastkollektivspeicher errechnet automatisch die Restlebensdauerstunden.

Alle Kettenzüge der SC-Serie werden zukünftig in Premiumausstattung ausgeliefert: Hart verdrahtete Steuerungen statt Steckplatinen, eine verschleißfeste Kettenführung und eine manuelle Bremslüftung zum sicheren Ablassen der Last im Falle eines Stromausfalls oder Anlagendefekts gehören seit diesem Jahr zur Serienausstattung. Mit ihrer gehobenen Ausstattung grenzen sich die Kettenzüge SC und SCF von vergleichbaren Kettenzügen am Markt ab, informiert der Anbieter. Die Kettenzüge SCF kommen zunächst für Traglasten von 125 bis 2.500 Kilogramm auf den Markt; künftig sind weitere Traglasten von 3.200 bis 5.000 Kilogramm geplant. Die SC-Standardzüge sind über ein Schnelllieferprogramm mit kurzen Lieferzeiten verfügbar.    bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Autoboom in China

Stahl Cranes vor Expansion

Als Hersteller ist Stahl CraneSystems stark in der chinesischen Automobilproduktion vertreten. Etwa ein Viertel des letztjährigen Umsatzes erwirtschaftete die Tochtergesellschaft in Shanghai im Automobilsektor.

mehr...

E-Kettenzug

Schöner heben

Neue SLX-Elektrokettenzüge sorgen mit integriertem Hubumrichter für effizientere und schnellere Prozesse - dank stufenloser Hubgeschwindigkeit und automatischer Lasterkennung. Vorteile sind mehr Bedienkomfort, höhere Produktivität und längere...

mehr...

Kettenzug

Fünf Zähne für die Nuss

Stahl Cranesystems erweitert das Kettenzugprogramm um das SC. Dieser Kettenzug ist modular aufgebaut und mit steckbaren Komponenten innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit. Die Serie startete nun mit den drei Baugrößen SC02, 05 und 10 und deckt zunächst...

mehr...
Anzeige

Modularer Kettenzug

Der Erste seiner Art

Stahl Crane Systems hat seine Kettenzugserie überarbeitet und das erste Modell der neuen Kettenzug-ST-Serie vorgestellt. Der Kettenzug ST 50 hat eine Tragfähigkeit von 2.500 bis 5.000 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...