Hubtische erleichtern Handling-Aufgaben in vielen Branchen

Produktivität plus Ergonomie

Nicht nur in der Automobilindustrie sorgen kundenspezifische Hubtische für ergonomische Montage- und Handlingprozesse. Auch in anderen Bereichen der industriellen Produktion kann man durch maßgeschneiderte Hubtische die Produktivität verbessern und Gesundheitsgefährdungen des Personals vermeiden.

Hubtisch für Automobilhersteller mit zusätzlichem Freiheitsgrad: Der Hubtisch mit acht Tonnen Tragkraft verfährt elektrisch um drei Meter zwischen Kranbahn und Arbeitsplatz. (Bilder: Flexlift)

Bei einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung spielt der demographische Wandel – das immer höhere Durchschnittsalter der Beschäftigten – ebenso eine Rolle wie der Wunsch, arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen zu vermeiden.

In den europäischen (EN 1005-2) und internationalen (ISO 11228-1) Normen wird von einem Grenzwert beim Heben von 25 Kilogramm ausgegangen. Dieses Gewicht sollen 95 Prozent der Männer und 70 Prozent der Frauen heben können. Denn zu den Gefährdungen gehört die Kombination aus Bücken und Heben beziehungsweise das Ausführen von Wiederholarbeiten in gebückter Haltung. Mediziner sind sich einig, dass Skelett und Muskulatur für diese Art der Belastung nicht geeignet sind. Deshalb ist jeder Arbeitgeber gut beraten, die Arbeitsplätze unter diesem Aspekt zu untersuchen und zu optimieren.

Die Automobilindustrie ist hier besonders fortschrittlich. Hersteller wie Audi, BMW und Volkswagen haben umfassende Programme aufgelegt, um unnötige körperliche Belastungen der Arbeitnehmer zu vermeiden. Dabei spielen Hubtische häufig eine wichtige Rolle, weil sie die Voraussetzung dafür schaffen, dass der Arbeitsplatz sich an die individuellen ergonomischen Anforderungen anpassen lässt.

Anzeige
Bestens integriert in den Materialfluss: Hub- und Neigetisch mit vor- und nachgelagerter Förder- beziehungsweise Pufferzone.

Extrem flache Bauform bietet Vorteile
Es ist daher kein Zufall, dass die großen Autohersteller zu den wichtigsten Kunden von Flexlift gehören. Das Unternehmen entwickelt und fertigt seit 30 Jahren Hubtische, die sich durch eine besonders flache Bauform auszeichnen: Bis zu einer Tragfähigkeit von 1,5 Tonnen kommen sie mit 80 Millimeter Bauhöhe aus, die Baureihe FM mit bis zu zehn Tonnen Tragkraft baut 160 Millimeter hoch.

Typisch für die Flexlift-Hubtische ist, dass der komplette Hydraulikantrieb prinzipiell im Oberrahmen untergebracht ist. Deshalb kann man auf eine Bodenplatte verzichten und gewinnt zum einen an Ergonomie, weil man die Plattform untertreten kann und besseren Zugang zu dem Behälter gewinnt, der auf der Plattform steht. Zum anderen ist man flexibler und kann den Hubtisch einfacher an eine andere Position versetzen.

Eine weitere Besonderheit der Flexlift-Hubtische ist die rein mechanisch-hydraulische Sicherheitseinrichtung. Hier kommt ein mechanisches Hydrauliksperrventil zum Einsatz, das durch eine mechanische Schaltleiste betätigt wird. Deshalb kommt man komplett ohne Elektrik und ohne elektrische Zuleitung aus – und profitiert davon, dass diese Sicherheitseinrichtung im Fall der Fälle sogar noch schneller eingreift als eine elektrische.

Die Integration von Wägezellen in die Hubtische erlaubt die automatische Vollständigkeitskontrolle des Packgutes.

Maßgeschneidert für die jeweilige Aufgabe
Neben dem universellen Standardprogramm der Baureihen FE, FCE und FM bietet Flexlift auch kunden- und einsatzspezifische Hubtische, die sich beispielweise durch zusätzliche Freiheitsgrade oder durch Sonderfunktionen von Standardlösungen unterscheiden. Einige Beispiele geben einen Überblick über aktuelle Projekte und über die Vorteile, die Sonder-Hubtische bieten.

Mit Neigefunktion und Wägezelle
Für die CKD-Logistik eines Autoherstellers, in der komplett zerlegte Fahrzeuge ("completely knocked down" = CKD) für die Montage in anderen Ländern vorbereitet werden, hat Flexlift Hubtische geliefert, die neben der Hub- auch eine Neigefunktion haben, damit der Werker optimalen Zugriff auf die Verpackungseinheiten und das empfindliche Ladegut hat. Da bei der Vollständigkeitskontrolle das Gewicht des Ladeguts erfasst wird, hat Flexlift eine Wägeeinheit in die Hubtische integriert. Die gesamte Tischkonstruktion steht auf den Wägezellen, die am Boden angebracht sind

90-Grad-Drehung um Festpunkt
In der Montagestraße eines Automobilherstellers herrschen beengte Verhältnisse. Die Hubtische können nur mit Paletten ver- und entsorgt werden, wenn sie sich quer zur optimalen Entnahmeposition befinden. Flexlift hat dafür eine Lösung erarbeitet und Hubtische entwickelt, die über einen Festpunkt und drei Losrollen mit dem Boden verbunden sind. So kann der Werker die Palette um 90 Grad oder einen beliebig anderen Winkel drehen, nachdem der Stapler Nachschub geliefert hat. Auch komplett drehbare Hubtische sind einfach zu realisieren.

Doppelte Plattform für Heben und Neigen
Häufig sind inzwischen Hubtische gefragt, die neben der Hebe- auch eine Neigefunktion bieten. Dabei kann es problematisch sein, dass beim Neigen eine hohe Kantenlast auf einer Längsachse des Hubtischs entsteht. Flexlift hat für diese Fälle bereits mehrfach Hubtische geliefert, die mit zwei aufeinander aufbauenden Plattformen ausgestattet sind. Beim Neigen wird die obere Plattform nach hinten verschoben, so dass die Lastverteilung immer gleichmäßig ist.

Beispiel 4: Kompletter Arbeitsplatz
Ebenfalls immer häufiger fertigt Flexlift komplette Arbeitsplätze, bei denen der eigentliche Hubtische um jeweils einen vor- und nachgelagerten Bereitstellungs- oder Pufferplatz ergänzt wird .

Beispiel 6: Hubtisch verfährt auf Linearachse
In einem Presswerk für Karosserieteile müssen regelmäßig bis zu acht Tonnen schwere Werkzeuge präzise nachbearbeitet werden. Für diese Aufgabe spannt man sie auf einen Hubtisch, der auch eine Neigefunktion bietet. Da die Kranbahn nicht bis zu den Arbeitsplätzen reichte, hat Flexlift eine zusätzliche, drei Meter lange Achse vorgesehen, auf der jeder Hubtisch elektrisch auf Schienen verfährt. Auch hier sind alle Antriebselemente im Hubtisch integriert.

Umfassende Erfahrungen mit Sonderkonstruktionen
Dies sind nur inige von zahlreichen Beispielen, bei denen Flexlift individuelle Hubtische für Handling-Aufgaben entwickelt und gefertigt hat. Möglich ist das unter anderem deshalb, weil das Unternehmen mit hoher Fertigungstiefe auf modernsten Anlagen und mit sehr hohem Qualitätsanspruch in Deutschland fertigt. Das schafft die Voraussetzung für ein hohes Maß an Flexibilität und schnelles Reagieren auf Kundenwünsche. Die Tatsache, dass Flexlift für die sehr kostenbewusste Automobilindustrie arbeitet, deutet darauf hin, dass auch die Kosten stimmen und der "Return on invest" in Form von höherer Produktivität und geringeren Fehlzeiten in kurzen Zeiträumen eintritt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubtische

Hydraulik ist neu

Flexlift Hubgeräte hat das Fertigungsprogramm um die Baureihe „Flexlift Kompakt“ („FK“) ergänzt. Diese Baureihe umfasst elektro-hydraulische Scherenhubtische in „konventioneller Bauweise“– das heißt, mit Bauhöhen beginnend bei rund 200 Millimetern.

mehr...

Scherenhubtisch

Konventionell im Programm

Flexlift Hubgeräte erweitert das Programm um die Baureihe „Flexlift Kompakt“ („FK“). Es handelt sich um elektro-hydraulische Scherenhubtische in konventioneller Bauweise – mit Bauhöhen beginnend bei rund 200 Millimetern.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kniehebelspanner

Spanner als Antrieb

Kniehebelspanner haben sich als preiswerter und robuster Industriestandard in der Rohbaufertigung bewährt. Tünkers bietet Spanner nun auch als Antrieb anderer Anwendungen an, zum Beispiel in einer Verfahreinheit. Die Spanntechnik von Tünkers ist für...

mehr...
Anzeige

Z-Achsen-Hubtisch:

Mit zwei Aktoren

Die Genauigkeit und die Geschwindigkeit der Probenpositionierung ist ein entscheidendes Kriterium auf dem Gebiet der hochauflösenden Mikroskopie. Diesen Anforderungen entsprechend hat Piezosystem Jena den Z-Achsen-Hubtisch PZ 300 AP entwickelt.  

mehr...

Hubtisch als Alternative

Günstiger Hub

Als kostengünstige Alternative zu Hub-Senk-Förderern präsentiert Leantechnik einen Hubtisch, der selbst bei großen Lasten und hohen Geschwindigkeiten mit einer Positioniergenauigkeit von plus/minus 0,01 Millimeter arbeitet.  

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

News

Kopfüber palettieren

In Hannover wird de Man eine flexible Flächenpalettierung aufbauen. Die Roboterzelle eignet sich insbesondere für die De-/Palettierung auf kleinem Raum. In der Messezelle palettiert ein kopfüber an einem Gestell befestigter Roboter (Kawasaki RS010N)...

mehr...

Material handling

500 Paletten täglich

Dresselhaus kommissioniert mit Flexlift Flachformhubtischen. Die ergonomisch eher ungünstige Arbeitsweise beim Beschlaghersteller Dresselhaus wurde durch eine effektive und gesundheitsschonende Kommissionierung ersetzt.

mehr...