Kettenzug

Tragfähige Lösung

Der direktgesteuerte Demag Kettenzug DC-ProDC kommt auch dann zum Zug, wenn vorhandene Anlagen umrüstgerüstet werden sollen und eine einfache Hublösung benötigt und der Kettenzug mit der vorhandenen Steuerung per Netz geschaltet werden soll.

Für die direkte Integration in Kundenanlagen bietet Terex Material Handling ein weiteres Modell innerhalb der Demag Kettenzugfamilie DC an: Der DC-ProDC mit Direktsteuerung. Er bietet eine Lösung für zahlreiche Einsatzfälle, zum Beispiel für das Heben und Senken von Hubtoren oder von Ofendeckeln auch bei hohen Umgebungstemperaturen. Der direktgesteuerte Demag Kettenzug DC-ProDC kommt auch dann zum Zug, wenn vorhandene Anlagen umrüstgerüstet werden sollen und eine einfache Hublösung benötigt und der Kettenzug mit der vorhandenen Steuerung per Netz geschaltet werden soll.

Der DC-ProDC mit Direktsteuerung wird in sieben abgestuften Baugrößen mit Tragfähigkeiten zwischen 80 und 5.000 Kilogramm angeboten. Die Hubgeschwindigkeiten reichen je nach Traglast von vier bis 24 Meter pro Minute. Der Kettenzug kann direkt per geschaltetem Netz betrieben werden. Eine geräteseitig integrierte Klemmleiste ermöglicht den einfachen Anschluss. Alternativ kann der DC-ProDC auch über die Demag Steuerschalter der DSK- und DST-Familien bedient werden. Betriebsendschalter können zur Endabschaltung eingesetzt werden.   bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hangcha

Vorteile von Li-Ion-Akkus für Stapler

Bei Mobiltelefonen und Tablets haben sich Lithium-Ionen-Batterien längst durchgesetzt. Anders beim Elektrostapler: Hier dominiert noch immer der klassische Blei-Säure-Akku. Wobei die moderne Alternative zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...

Software

Mehr Bio bei besserem Bestandsmanagement

Damit Waren effizient verteilt werden und frisch in den Filialen eintreffen, setzt Alnatura auf ein automatisiertes Bestandsmanagement mit Logomate von Remira. Die Software koordiniert die Disposition für das Zentrallager in Lorsch sowie für das...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...

FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. Sie transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur...

mehr...