Balance Rail

Zwölf Kilo aus der Box

Balance Lift für das Handling von Getriebegehäusen. Sobald im innerbetrieblichen Materialfluss schwere Lasten bewegt und positioniert werden müssen, sind moderne Handhabungsgeräte gefragt. Für das Bestücken eines Montagebandes entschied sich ein Automobilhersteller für das Balance-Lift-System von Expresso.

Beispiel Getriebemontage: komplette Handlinglösung zum vertikalen und horizontalen Bewegen von Lasten für den optimalen Materialfluss. (Foto: Expresso)

Hierbei handelt es sich um ein Handlingsystem für das sichere Umsetzen von Lasten. In Kombination mit einem Schienensystem und maßgeschneiderten Lastaufnahmen lässt es sich vielseitig verwenden.

Da Arbeitssicherheit und Gesundheitsförderung der Mitarbeiter inzwischen bei allen Unternehmen einen hohen Stellenwert einnimmt, kommen auch in Betrieben der Automobilindustrie zunehmend Handlinggeräte zum Einsatz, die die Ergonomie am Arbeitsplatz unterstützen. Hier empfiehlt Expresso den Balance Lift. Für dieses Gerät entscheid sich ein Automobilhersteller in seinem Getriebebau-Bereich: Im Einsatz ist eine pneumatische Lösung, mit der sich – je nach Ausführung – bis zu 150 Kilogramm schwere Lasten von einer einzigen Person heben, bewegen und positionieren lassen. Dieses System setzt sich zusammen aus den drei Komponenten Druckluftmodul, Steuereinheit und Aufnahmewerkzeug, die sich jeweils an die konkrete Aufgabenstellung vor Ort und das Umfeld anpassen lassen.

Das Beispiel des Automobil-Herstellers zeigt, wie ein Balance Lift mit Zwei-Kammer-Pneumatikmodul in Kombination mit dem Balance-Rail-Schienensystem die beschwerliche Handarbeit ablösen kann: Wo vorher täglich viele Hundert Getriebegehäuse mit Stückgewichten von etwa zwölf Kilogramm manuell aus Gitterwagen heraus auf ein Montageband gehoben werden mussten, sorgt nun der Balance Lift für das sichere und effiziente Umsetzen. Das Lastaufnahmemittel greift das Getriebegehäuse aus dem Gitterwagen und hantiert es mit Leichtigkeit auf das Montageband; der Mitarbeiter kann die Last anstrengungsfrei mit dem Balance Lift vom Gitterwagen zum Band führen.

Anzeige

Der Balance Lift in der Kombination mit dem Leichtlauf-Aluminium-Traversensystem Balance Rail ermöglicht es der Getriebefertigung, hohe Stückzahlen effizient zu produzieren. Der Einsatz dieses Systems im Getriebebau-Bereich steht exemplarisch für die Vielseitigkeit dieses Pneumatiksystems, mit dem sich diverse Prozessschritte im innerbetrieblichen Materialfluss produzierender Unternehmen vereinfachen und beschleunigen lassen. Bei der Steuereinheit kann der Kunde wählen zwischen einer voreinstellbaren Balancer-Steuerung für das tastenlose Handling stets gleich schwerer Lasten oder einer Vario-Steuerung mit Auf/Ab-Funktion für Lasten mit wechselnden Gewichten. Auch die Art des Greif- beziehungsweise Aufnahmemittels richtet sich nach den Bedingungen vor Ort; Standard- oder kundenspezifische Sonderlösungen sind für Getriebegehäuse, Kartonagen, Lagerbehälter, Kanister, Kippeimer, Schüttgutsack oder Fässer im Portfolio. So kann der Balance Lift beispielsweise auch mit Spezialgreifern für Solarmodule oder Vakuumsauger für Gasflaschen kombiniert werden.  pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehmomentschlüssel

Arbeiten unter Spannung

Branchenübergreifend werden Spezialwerkzeuge für das Arbeiten an spannungsführenden Bauteilen. Gedore führt in seinem Sortiment der schutzisolierten Werkzeuge unter anderem den VDE-Drehmomentschlüssel 4508-05.

mehr...

Hubsäulen

Lasten positionieren

Hubsäulen sind unentbehrlich für viele Anwendungen in der Medizintechnik, Verpackungsindustrie, Logistik oder Pkw-Produktion. Darüber hinaus tragen sie als Bestandteil ergonomischer Arbeitsplatz-Systeme zur Effizienz-Steigerung in vielen Unternehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Hub-Dreheinheit

An der Grillstation

Immer mehr Anbauteile, Deckel, Verschalungen und Kappen pflastern den Unterboden der Fahrzeugkarosse. Aus Zugänglichkeitsgründen ist es notwendig, hierzu die Karosserie zu drehen, damit diese Bolzen idealerweise von oben oder der Seite angebracht...

mehr...

Regalbediengeräte

Schneller takten, mehr lagern

24 Colibri-Regalbediengeräte von Winkel sind bei einem Automobilzulieferer im Einsatz. Die Standard-Lösung für Behälter und Kartons ist schlank und kompakt konstruiert, arbeitet nahezu schwingungsfrei und zeigt eine hohe Beschleunigungs-Dynamik.

mehr...