Standort Atlanta

Dematic baut neue globale Firmenzentrale auf

Auf 40.000 Quadratmetern errichtet Dematic eine neue globale Firmenzentrale in Atlanta. Rund 230 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen, von dem US-Standort aus sollen künftig die Niederlassungen in 27 Ländern mit insgesamt 7.000 Mitarbeitern unterstützt werden.

„Mit unserem neuen Hauptsitz in Atlanta schaffen wir die Voraussetzungen, unsere Position als führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain zu stärken“, sagt Hasan Dandashly, President & CEO von Dematic. Für seine innovativen Lösungen kombiniert der Intralogistikspezialist Entwicklungen aus den Bereichen Software, Robotik und Mechatronik.

Das Gebäude befindet sich im Coda-Komplex, in dem zahlreiche Technologieunternehmen aus dem Netzwerk des Georgia Institute of Technolgy (Georgia Tech) beheimatet sind. Für Dematic sei dies der ideale Standort, um seine Kompetenzen sowohl mit anderen Industriebetrieben als auch mit Wissenschaftseinrichtungen zu bündeln. „Um unsere innovativen Produkte weiterzuentwickeln, ist der Austausch mit Technologieunternehmen von unschätzbarem Wert“, so Dandashly. Bereits seit vielen Jahren ist Dematic deshalb Mitglied im „Georgia Tech’s Supply Chain Innovation Network.“

Bisher ist Dematic in Atlanta mit mehr als 100 Mitarbeitern an mehreren Standorten vertreten, darunter in Peachtree Corners und Griffin. Mit dem Neubau werden jetzt die Ressourcen zentralisiert und die Präsenz vor Ort ausgebaut. „Die globale Firmenzentrale ist dadurch auch wesentlicher Bestandteil unser internationalen Wachstumsstrategie“, sagt Dandashly. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDMA

Abschwung erfasst Robotik und Automation

Die deutsche Robotik und Automation kann sich der konjunkturellen Abkühlung des Maschinen- und Anlagenbaus nicht entziehen: Für 2019 erwartet die Branche laut VDMA ein Umsatzminus von fünf Prozent auf 14,3 Milliarden Euro.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Viastore blickt optimistisch auf 2020

Viastore mit Sitz in Stuttgart verzeichnet 2019 sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz ein Wachstum und blickt optimistisch auf 2020. Das gab CEO Philipp Hahn-Woernle Ende November bei der jährlichen Presseveranstaltung bekannt.

mehr...