Deichselstapler:

Brüche werden erkannt

Der kürzlich vorgestellte Jungheinrich-Deichselstapler vom Typ ERC 215a, der mit der neuesten Generation der umweltfreundlichen Drehstromtechnik ausgestattet ist und im Lager selbstständig fährt, kann Lasten von bis zu 1.500 Kilogramm aufnehmen, transportieren und abgeben. "Der Auto Pallet Mover (APM) ist eine wirtschaftliche Alternative bei standardisierten Transportaufträgen", meint Martin Schwaiger, Leiter APM bei Jungheinrich. Die Einsatzschwerpunkte dieses fahrerlosen Transportsystems von Jungheinrich liegen vor allem in regelmäßigen Routineaufgaben. Das Fahrzeug erreicht Hubhöhen von bis zu 4.000 Millimetern, lässt sich bei Bedarf aber auch für höhere Hübe auslegen.

Deichselstapler von Jungheinrich erkennt Palettenbrüche.

Der kurze, mit einem sehr kleinen Wenderadius ausgestattete Auto Pallet Mover kann in bestehende Lagerverwaltungssysteme eingebunden werden. Der ERC 215a verfügt über ein bereits werksseitig installiertes Personenschutzsystem. Dieses besteht aus einem in Antriebsrichtung (in Lastrichtung optional) befestigten Laserscanner sowie aus in Lastrichtung eingebauten Sensoren. "Diese umgeben den APM gewissermaßen mit einem Schutzfeld", erläutert Schwaiger. Dieses Feld überprüft permanent die Fahrzeugumgebung und stoppt den APM, sobald sich ein Hindernis auf dem Weg befindet.

Anzeige

Der APM kann entweder als Stand-alone-Lösung oder in Verbindung mit einem Warehouse-Management-System betrieben werden und ist rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche einsetzbar. Er erledigt regelmäßig wiederkehrende Transportaufgaben auch automatisch. Mittels der optionalen Gabelspitzensensoren kann das Fahrzeug zudem beispielsweise Palettenbrüche erkennen, eine Fehlermeldung generieren und gegebenenfalls auch selbstständig den Auftrag abbrechen. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stapler

Zwerge und Riesen

Ein Blick an den Combilift-Stand auf dem Freigelände zeigt, dass sich die Produktpalette des irischen Herstellers in den vergangenen drei Jahren erweitert hat. Nach Einführung der neuen Combi-WR Deichselstapler beginnt die Belastbarkeit jetzt bei...

mehr...

Deichselstapler

Auf sicherer Seite

Von Combilift kommt der erste multidirektionale, handgeführte Deichselstapler Combi-WR4. Es handelt sich bei dem wendigen Gerät um Combilifts kleinstes Modell; es kann Paletten sowie längere Ladungen unter beengten Platzverhältnissen befördern.

mehr...

Deichselstapler

Hase oder Kröte

Neu in der Combilift Produktpalette sind die ersten handgeführten Deichselstapler des irischen Staplerherstellers – der Combi-WR und der Vier-Wege Combi-WR4. Mit den Eigenschaften der AC-Antriebstechnologie im Fahr-, Pumpen- und Lenkmotor haben sie...

mehr...

Doppelstockfahrzeug ERD 220

Zwei für alle Fälle

Jungheinrich hat ein Deichselfahrzeug in Doppelstockausführung auf den Markt gebracht. Das Fahrzeug vom Typ ERD 220 ist vielseitig einsetzbar, etwa bei der Lkw-Doppelstockbeladung oder im kombinierten Hubwagen-/Staplereinsatz.

mehr...
Anzeige

Regalbediengeräte

RGB mit neuen Patenten

Jungheinrich hat das erste Hochleistungs-Regalbediengerät für Kleinteile aus eigener Entwicklung vorgstellt. Technologien und Bauweise des STC 2B1A sollen Leistungsstärke bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung garantieren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...