Barrierefreies FTS

Wie ein Weasel

Als Fahrerloses Transportsystem (FTS) für innerbetriebliche Warentransporte wurde das Weasel von SSI Schäfer konzipiert.

Das FTS Weasel von SSI Schäfer zeichnet sich vor allem durch Barrierefreiheit aus. (Foto: SSI Schäfer)

Durch seine Flexibilität und Skalierbarkeit lässt sich das Förderfahrzeug in die Transport- und Kommissionierabläufe eines Lagers einbinden. Ob Behälter, Kartons oder andere Produkte unterschiedlichster Größe – Weasel meistert die Transportaufgaben.

Kürzer werdende Produktlebenszyklen sowie sich stetig ändernde Marktanforderungen erfordern ein hohes Maß an Flexibilität. Bewährte Stetigförderer können dieser Anforderung in manchen Anwendungsfällen nur bedingt gerecht werden. Mit dem Fahrerlosen Transportsystem (FTS) Weasel bietet SSI Schäfer nun eine Lösung, die gleichermaßen durch Flexibilität und Skalierbarkeit bestechen soll. Veränderte Kundenbedürfnisse und Schwankungen in der Nachfrage sind so beherrschbar.

Das Weasel vermerkt zahlreiche Eigenschaften. Eine davon ist seine Barrierelosigkeit: Bequem und direkt bis an den Kommissionierarbeitsplatz gelangt es über eine optische Spurführung, die einfach, angebracht werden kann. Durch die kleine Bauweise lässt sich dieses FTS selbst in unzugänglichen Bereichen einsetzen.

Die einfache Integrationsfähigkeit in bestehende Systeme ist ein weiterer Vorteil. Ob eine feste oder eine bedarfsgebundene Einbindung zur Bewältigung von Leistungsspitzen – das Weasel sei flexibel hinsichtlich System-Anpassungen und Erweiterungen. Sowohl manuelle als auch automatisierte Anbindungen an die innerbetrieblichen Warenflüsse sind schnell realisierbar.

Anzeige

Eine standardisierte Steuerungssoftware erlaubt den kundenunabhängigen Einsatz – ohne Installationen und Anpassungen. Kurzfristige Skalierungen des Systems sind daher möglich. Generiert werden die Transportaufträge durch das hauseigene Materialflusssystem. Ein Flottencontroller verwaltet die Aufträge und weist diese nach erfolgter Freigabe den jeweiligen Fahrzeugen zu. Jedes Fahrzeug ist mit einer Steuerung versehen, welche die Bearbeitung der Aufträge anhand vorgegebener Wegpunkte realisiert. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik-Serie

Treppe im Baukasten

Beim Sortiment Steigtechnik-Serie von Hymer stehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Fokus. Die Plattformleiter beispielsweise besteht aus dem Grundmodell Hymer Protect, das mit einem Erweiterungsset zum teleskopischen Modell Protect+ umgebaut...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gebäudeabsicherung

Hey, was tun Sie da?

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus – „Alles sicher!“ heißt die selbstbewusste Antwort der Protection-One-Gruppe auf Fragen von Industrie, Verwaltungen, Kommunen und immer mehr Privathaushalten nach effektivem Schutz vor solchen Gefahren.

mehr...