Autopilot-Stapler

Automatisierte Stapler

Toyota Material Handling bringt neue automatisierte Lagertechnikgeräte auf den europäischen Markt und erweitert damit seine Autopilot-Serie. Sie erhöht die Produktivität durch eine schrittweise oder eine komplette Systemumstellung.

Alle Geräte der Autopilot-Serie können mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet werden, die bis zu 30 Prozent effizienter sind und gleichzeitig den CO2-Ausstoß verringern. Dank der automatischen Ladung können Stapler schnell zwischen geplanten Aufgaben laden – dies bedarf weder Personal noch spezieller Laderäume. (Bild: Toyota)

Die neue Autopilot-Serie umfasst elektrische Niederhubwagen (LAE250), Hochhubwagen (SAE160), Schubmaststapler (RAE160-250), Elektroniederhubkommissionierer (OAE120CB) und Hochleistungsschlepper (TAE500). Alle Geräte decken die üblichen Anwendungen ab: Palettentransport, Blocklagerung, Ein- und Auslagern im Hochregal und schleppen. Die Autopilot-Serie wurde entwickelt, um den Warenfluss zu optimieren, indem die Geräte sich wiederholende Prozesse übernehmen. Gleichzeitig werden Gewaltschäden, Zeitaufwand und Kosten minimiert, während Mitarbeiter für komplexere Aufgaben zur Verfügung stehen. Automatisierte Palettenbeförderung benötigt zudem weniger Aufwand für Wartungsarbeiten, verbraucht weniger Energie und trägt zur Produktivität sowie Sicherheit im Unternehmen bei.

Geräte aus der Toyota Autopilot-Serie sind mit zwei genauen und anpassungsfähigen Navigationstechnologien erhältlich: der reflektorenbasierten und der natürlichen Navigation, die sich anhand von fixen Objekten im Raum orientieren. Eine Kombination beider Technologien, als Dual Navigation, ist ebenfalls möglich; dies ermöglicht den übergangslosen Wechsel zwischen reflektorenbasierter Navigation und der Natural Navigation. Die Autopilot-Serie ermöglicht ein sicheres Arbeiten parallel zum manuellen Lagerbetrieb. Die integrierten Sicherheits-Scanner verhindern Zusammenstöße, indem sie direkt auf Hindernisse in ihrem Weg reagieren. Ladungssensoren und Kameras stellen einen akkuraten und sicheren Warentransport sicher. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...