zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Autonomes Transportsystem

MiR fährt noch mehr

Der MiR200 des dänischen Roboterherstellers Mobile Industrial Robots (MiR) ist ein mobiler Roboter, der den Transport von Waren in den Bereichen Logistik, Industrie, aber auch Gesundheitswesen selbstständig übernimmt.

Der MiR200 hat eine Nutzlast von 200 Kilogramm, in Verbindung mit dem Transport- und Ziehsystem MiRHook kann er Lasten von bis zu 500 Kilogramm ziehen. (Bild: MiR)

Er hat eine Nutzlast von 200 Kilogramm, in Verbindung mit dem Transport- und Ziehsystem MiRHook kann er Lasten von bis zu 500 Kilogramm ziehen. Zusätzlich ist der MiR200 ESD-konform und kann damit auch in der Montage von elektronischen Komponenten eingesetzt werden. Als offene Plattform für mobile Robotik-Anwendungen ist der Roboter einfach zu bedienen, kostengünstig, autonom und flexibel.

Der MiR200 findet seinen Weg autonom und dynamisch: Eingebaute Flächenscanner im Roboter erstellen automatisch eine Karte des Fahrbereiches und der Umgebungen. Zusätzlich können CAD-Dateien des Gebäudes importiert werden. Hohe Sicherheitsstandards werden durch eine leistungsfähige Sensortechnologie gewährleistet. Sechs unterschiedliche Sensorsysteme schicken kontinuierlich Daten an die Echtzeit-Navigation und Sicherheitsalgorithmen des Roboters. Der MiR200 wird über ein mobiles Endgerät programmiert und gesteuert. Mittels gängiger Web-Technologien kann jeder Mitarbeiter dem Roboter Befehle geben. Die benutzerfreundliche und intuitive Benutzeroberfläche macht eine zeitintensive Programmierung oder einen kostspieligen Support von extern überflüssig. as

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter

Bring mir Nachschub, Scotty

Magna-Power, Experte für programmierbare Gleichstromversorgungen, setzt in der Produktion zwei mobile autonome Roboter von Mobile Industrial Robots ein. Scotty und Chekov übernehmen Transportaufgaben, so haben drei Vollzeitkräfte nun Zeit für...

mehr...

Transportroboter

Arbeit am Haken

Beim MiR100 des dänischen Roboterherstellers Mobile Industrial Robots (MiR) handelt es sich um einen mobiler Roboter, der den Transport von Waren in der Logistik übernimmt. Als offene Plattform für mobile Robotik-Anwendungen sei der Roboter einfach...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Transportroboter

Fast Move hat neue Varianten

Mit neuen Dimensionen in die Zukunft – darauf liegt der Fokus von E&K Automation. Auf der Logimat präsentiert das Unternehmen seinen voll automatisierten, ultraflachen Transportroboter Fast Move in verschiedenen neuen Varianten.

mehr...

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...