9.000 Mitarbeiter

Daifuku wächst weiter

Der Material-Handling-Experte Daifuku beschäftigt seit Juli 2018 weltweit mehr als 9.000 Mitarbeiter. Das Wachstum des japanischen Unternehmens spiegelt sich somit auch personell wider.

Innerhalb des vergangenen Jahres hat Daifuku die Zahl der Beschäftigten von rund 7.800 auf mehr als 9.000 Mitarbeiter gesteigert. © Daifuku

Mit dem Geschäftsplan „Value Innovation 2020“ verfolgt Daifuku eine Wachstumsstrategie sowie die konsequente Weiterentwicklung intelligenter Logistiklösungen. Damit einher geht auch die personelle Expansion des Unternehmens. Innerhalb des vergangenen Jahres konnte Daifuku die Zahl der Beschäftigten von rund 7.800 auf mehr als 9.000 Mitarbeiter steigern.

Der Fertigungsstandort im japanischen Shiga: Hier betreibt Daifuku elf Fabriken. © Daifuku

Auch wirtschaftlich feiert der japanische Material-Handling-Spezialist Erfolge: Das gesamte Geschäftsvolumen ist zwischen den Jahren 2016 und 2017 bereits um 25 Prozent gestiegen. „Mit unserem Konzept, jedem Kunden ein individuell auf seine Bedürfnisse maßgeschneidertes Intralogistik-Konzept anzubieten, sind wir inzwischen weit über Asien hinaus erfolgreich“, erklärt Thomas Balluff, Branch Manager FA & DA Europe bei Daifuku. „Das wird langfristig natürlich auch in unserer Personalentwicklung deutlich. Neben der personellen Expansion werden wir in den kommenden Jahren das wirtschaftliche Unternehmenswachstum noch weiter vorantreiben.“ as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logistikkonzepte

E-Commerce begegnen

Der japanische Material-Handling-Experte Daifuku stellt Lösungen für die mittelständische E-Commerce-Branche in dem Mittelpunkt. Die Ansprüche mittelständischer Unternehmen an die Intralogistik werden zunehmend individueller.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Hubwagen

Anhänger verbessert die Gerätesicherheit

Mit neuen Anhängern für Hubwagen und elektrische Hubwagen von Brady können Unternehmen die Compliance mit gesetzlichen Vorschriften verbessern, Inspektionen von Hubwagen vereinfachen und die Inspektionsergebnisse direkt an den Geräten anbringen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Vier Richtungen

Krane heben Stahlrohre automatisch

Beim Stahlrohr-Hersteller Jansen kommen Rohre bündelweise vom Lager ins Tauchbad und wieder heraus. Damit sie sich dabei nicht verbiegen oder herunterfallen, setzt Jansen auf CXT NEO Zweiträger-Brückenkrane mit Steuerung von Konecranes.

mehr...

Li-Ion-Hochhubwagen

Elektro macht wendig

Jungheinrich hat mit dem ERC 216zi einen rundum neuentwickelten Elektro-Hochhubwagen vorgestellt. Es sei das kürzeste Fahrzeug seiner Klasse dank integrierter Lithium-Ionen-Batterie, das neue Lenkkonzept Smartpilot soll für bessere Agilität im Lager...

mehr...