9.000 Mitarbeiter

Daifuku wächst weiter

Der Material-Handling-Experte Daifuku beschäftigt seit Juli 2018 weltweit mehr als 9.000 Mitarbeiter. Das Wachstum des japanischen Unternehmens spiegelt sich somit auch personell wider.

Innerhalb des vergangenen Jahres hat Daifuku die Zahl der Beschäftigten von rund 7.800 auf mehr als 9.000 Mitarbeiter gesteigert. © Daifuku

Mit dem Geschäftsplan „Value Innovation 2020“ verfolgt Daifuku eine Wachstumsstrategie sowie die konsequente Weiterentwicklung intelligenter Logistiklösungen. Damit einher geht auch die personelle Expansion des Unternehmens. Innerhalb des vergangenen Jahres konnte Daifuku die Zahl der Beschäftigten von rund 7.800 auf mehr als 9.000 Mitarbeiter steigern.

Der Fertigungsstandort im japanischen Shiga: Hier betreibt Daifuku elf Fabriken. © Daifuku

Auch wirtschaftlich feiert der japanische Material-Handling-Spezialist Erfolge: Das gesamte Geschäftsvolumen ist zwischen den Jahren 2016 und 2017 bereits um 25 Prozent gestiegen. „Mit unserem Konzept, jedem Kunden ein individuell auf seine Bedürfnisse maßgeschneidertes Intralogistik-Konzept anzubieten, sind wir inzwischen weit über Asien hinaus erfolgreich“, erklärt Thomas Balluff, Branch Manager FA & DA Europe bei Daifuku. „Das wird langfristig natürlich auch in unserer Personalentwicklung deutlich. Neben der personellen Expansion werden wir in den kommenden Jahren das wirtschaftliche Unternehmenswachstum noch weiter vorantreiben.“ as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logistikkonzepte

E-Commerce begegnen

Der japanische Material-Handling-Experte Daifuku stellt Lösungen für die mittelständische E-Commerce-Branche in dem Mittelpunkt. Die Ansprüche mittelständischer Unternehmen an die Intralogistik werden zunehmend individueller.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...
Anzeige

Mobiler Portalkran

Gewichtige Lösung für Beton

Tenwinkel produziert Betongegengewichte für Kunden wie Liebherr. Ein Combi-MG, ein mobiler Portalkran von Combilift, hat nun im Betrieb einen Gabelstapler ersetzt, für das sichere und effizientere Handling der immer größer werdenden Produkte.

mehr...

Mobilitätslösungen

Routenzüge und mehr

Tente will mit Rollen, Rädern und bestmöglichen Gesamtlösungen Kundenanforderungen erfüllen. Das Produktportfolio für die Bereiche Industrie, Handel, Verkehr und Medizin umfasst Standardprodukte sowie kundenindividuelle Sonderanfertigungen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit speziellem Frequenzumrichter

Mit Extra-Umrichter

Liftket hat einen elektronisch geregelten Elektrokettenzug mit Quick-Stop-Funktion entwickelt. Der Star VFD hält ohne Bremsrampe sofort nach Freigabe des Steuerknopfs an. Lasten können daher in einem Zug auf die gewünschte Höhe gehoben oder...

mehr...