Weber feiert den 60. – alle feiern mit

Festakt in der Wappenhalle

Weber Schraubautomaten – 1956 als „Elektromechanische Werkstätten“ gegründet – begeht in diesem Jahr ihr 60-jähriges Firmenjubiläum. Für die Inhaberfamilie und die Geschäftsführung Anlass, um diesen Jahrestag mit drei besonderen Veranstaltungen zu feiern.

Weber-Festabend in der Wappenhalle München-Riem zum 60-jährigen Bestehen. (Fotos: Weber)

Während der Fachmesse Automatica hatte Weber zunächst Geschäftspartner, Wegbegleiter und Freunde des Hauses zur offiziellen Geburtstagsfeier in die Wappenhalle auf dem ehemaligen Flughafengelände München-Riem eingeladen – darunter auch den Ersten Bürgermeister der Stadt Wolfratshausen Klaus Heilinglechner. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung gefolgt. Ein Abend der Erinnerung an die schwierigen Gründerjahre, den schnellen Aufstieg bis zur Marktführerschaft im Bereich automatischer Schraub- und Verbindungstechnik; vor allem aber ein gemeinsamer Blick nach vorn auf die anstehenden Aufgaben, um die Firma weiterhin als internationales Spitzenunternehmen zu positionieren. Mit weltweit 350 Mitarbeitern – davon 260 am Standort Wolfratshausen – verfügt der Hersteller über die entsprechenden Ressourcen, um den wachsenden Bedarf an Automatisierungstechnik in den verschiedensten Bereichen gerecht werden zu können. Dem Festakt in München am 23. Juni schloss unmittelbar ein zweiter Höhepunkt im Veranstaltungskalender an: Weber öffnete seine Werkstore, um – so Geschäftsführer Karl Bujnowski – „…die Firma so nah wie noch nie erleben zu können.“

Anzeige

Über 80 Interessierte konnten am Hans-Urmiller-Ring begrüßt werden. Auf sie warteten Fachvorträge, ein Rundgang durch alle Produktions- und Verwaltungsbereiche des Unternehmens und schließlich eine gemeinsame bayerische Brotzeit mit musikalischer Untermalung der Band „Dreisam-Live“.

Tag der offen Tür: Weber nah wie nie.

Im Juli schließt Weber den Reigen der Feierlichkeiten schließlich mit einem großen Sommerfest für alle Mitarbeiter beschließen. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montage-Assistent

20 Prozent produktiver mit Klaus

Die Digitalisierung ist für die manuelle Fertigung schwierig zu meistern. Besonders in den Bereichen, wo individuelle Produktion und kleine Kenngrößen gefragt sind, ist eine Automatisierung wirtschaftlich oft nicht realisierbar. Hier kann der...

mehr...

ERP-Software

Sondermaschinenbau ist berechenbar

Digitalisierung in der Fertigung. SME Sondermaschinenbau Engelsdorf fertigt Maschinen und Anlagen speziell nach Kundenwunsch. Die ERP-Software Deleco von Delta Barth begleitet jedes Projekt – von der Angebotserstellung, über die Generierung von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Reinraum-Werkbank

Sauber gefertigt

Für viele Branchen ist das Produzieren und Fertigen von Bauteilen in einem sauberen oder partikelfreien Umfeld wichtig. Die Hauptanwendung der Spetec Reinraum-Werkbank oder Mini-Environment liegt im Bereich der optischen, elektronischen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hutschienenclip

Für schmale Montage

Richard Wöhr mit Sitz in Höfen an der Enz hat das Gehäuse-Zubehörprogramm um den mit nur 14 Millimetern Breite besonders schmalen Hutschienenclip Hutsclip/St/0005 erweitert. Der Hutschienenclip aus verzinktem Stahlblech eignet sich für die Montage...

mehr...

Hybrid-Linearsystem

Leicht zur Seite

Um Türen, Monitore oder auch Panels zu verschieben, werden Linearsysteme gerne an der Maschinenwand eingesetzt. Damit die Linearführungen die seitlichen Kräfte besser aufnehmen können, hat Igus ein Hybrid-Linearsystem entwickelt.

mehr...

Werkzeuge

Knipex-Zangenschlüssel wird größer

Knipex hat seinen Zangenschlüssel, der Zange und Schraubenschlüssel vereint, umfassend modifiziert. Das überarbeitete 180 Millimeter lange Modell ist leichter geworden und hat zwei zusätzliche Einstellpositionen für lückenloses Greifen bis 40...

mehr...