Fördertechnik

Nicht nur elektrische

sondern auch nichtelektrische Geräte sind in die „Richtlinie ((94/9/EG)) zur Vermeidung von Zündgefahren in explosionsfähiger Atmosphäre“ eingebunden, die seit dem 1. Juli 2003 gilt. Anlagenhersteller der Fördertechnik sind zum Teil verunsichert, da auch Transportbänder und Antriebsriemen in Förderanlagen eine Zündgefahr durch statische Elektrizität oder Reibungswärme darstellen können.

Der Bandlieferant Siegling hat sich dieses Themas angenommen und liefert auf Wunsch Transportbänder, die dieser Richtlinie entsprechen. Ihre Eignung wird durch ATEX-Herstellererklärungen oder Konformitätserklärungen dokumentiert, die in Zusammenarbeit mit einer offiziellen benannten Stelle (TÜV) ausgefertigt werden. Dazu gehört unter anderem eine ausführliche Betriebsanleitung mit Hinweisen zur ATEX-gerechten Ausführung der Förderanlage. Den Kunden wird zudem eine persönliche Fachberatung angeboten.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kunststoffmodulbänder

Süßes auf dem Band

Neue Kunststoffmodulbänder für die Lebensmittelindustrie kommen jetzt von Forbo Siegling. Vier neue Moduldesigns vervollständigen ab sofort das Prolink Sortiment. Die insbesondere in der Fleischverarbeitung bekannte Serie 6.1 mit einer...

mehr...

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Installationsverteiler Rittal, www.rittal.de

mehr...
Anzeige

Werkstückträger-Transportsystem Stein Automation, www.stein-automation.de

mehr...

Getriebe Maul Konstruktionen, www.maul-konstruktionen.de

mehr...

Sicherheitsschuh Sportstar BIG Arbeitsschutz, www.big-arbeitsschutz.de

mehr...

Kühlgeräte Lohmeier, www.lohmeier.de

mehr...

Eingangsmodul Sigmatek, www.sigmatek.at

mehr...