Rittal vereinfacht Durchführungen

Klemme für Kabel

Bei Kabeldurchführungen brauchen Installateure nicht selten Nerven aus Drahtseil. Denn werden Schaltschränke direkt am Einsatzort aufgestellt, ist die Kabeleinführung mit sperrigen Steckern durch die Bodenbleche des Schaltschranks eine oft mühsame und zeitaufwendige Arbeit.

Kabeltüllen von Rittal sollen die Kabeldurchführung bei Schaltschränken und Gehäusen vereinfachen. (Foto: Rittal)

Ohne das richtige System sind vorkonfektionierte Leitungen bei jeder Kabeleinführung eine Herausforderung. Mit den Steckerdurchführungstüllen von Rittal gibt es eine einfache, flexible Lösung für die Einführung vorkonfektionierter Kabel im Bodenbereich von Gehäusen und Schaltschränken.

Das Dichtsystem ist modular aufgebaut und besteht aus einer Außenhülle aus Polypropylen mit thermoplastischen Elastomer und einer Kautschuk-Dichtung. Damit lassen sich Kabelquerschnitte von acht bis 36 Millimeter flexibel und sicher in Schutzart IP 55 abdichten.

Durch das einfache Handling kann eine schnelle Abdichtung auch nach der Verdrahtung erfolgen. Zur Befestigung werden die Kabel in das Kabeleinführungsblech geschoben. Die Schutzart des Schrankes bleibt dabei erhalten. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werk in Haiger

Rittal produziert in der Smart Factory

Rittal setzt in seinem neuen Werk auf Industrie 4.0. Im mittelhessischen Haiger wurde mit 250 Millionen Euro die größte Investition der Firmengeschichte getätigt. Zur Einführung der neuen AX-Kompaktschaltschränke und KX-Kleingehäuse baut das...

mehr...