In die Wüste geschickt

Logistik auf Eis gelegt

Gefrierschranktemperaturen in der Wüste – wie das zusammenpasst, verdeutlichte Unitechnik im Rahmen seines zweiten Logistiktags in Dubai. Zum zehnjährigen Bestehen der arabischen Unitechnik-Niederlassung trafen sich internationale Branchenvertreter beim Logistikdienstleister INL, der in Dubai ein Tiefkühllager mit Unitechnik-Automationslösungen betreibt.

Außenansicht des Tiefkühllagers von INL in der Dubai Logistics City. (Bild: Unitechnik)

Kern des Logistiktags war die Frage, wie sich Anlagen für temperaturgeführte logistische Prozesse erfolgreich konzipieren, umsetzen und betreiben lassen. Antworten lieferten drei Fachvorträge sowie eine anschließende Diskussionsrunde unter den Teilnehmern. Die Temperaturführung und die Einhaltung der Kühlkette mit geeigneten Warehouse-Management-Systemen beleuchtete zunächst Muthanna Muckatira, selbstständiger Berater und Business Director bei Triway Technologies. Prof. Dr. Ahmed Mahmoud Al Ghandoor von der Hashemite University in Jordanien informierte über das Potenzial von Energieeinsparungen im Tiefkühlbereich. Konkrete Beispiele aus der Logistikpraxis stellte im Anschluss Michael Huhn vor, Leiter Gesamtvertrieb beim Gastgeber Unitechnik.

Höhepunkt der Veranstaltung war die abschließende Führung durch die automatisierte Anlage des Logistikdienstleisters INL. Das Tiefkühllager deckt ein Temperaturspektrum von minus 28 bis plus 25 Grad Celsius ab, hat 43.000 Palettenstellplätze und ist für eine Umschlagkapazität von bis zu 2.000 Paletten mit Tiefkühlware täglich ausgelegt.

Anzeige
Der Logistiktag endete mit einer Führung durch die automatisierte Anlage von INL. (Bild: Unitechnik)

Unitechnik beging den Logistiktag im Rahmen seines zehnjährigen Standortjubiläums in Dubai, das auch mit einer Abendveranstaltung gefeiert wurde. „Mit unserer Kompetenz in der Automatisierungstechnik haben wir uns in den letzten zehn Jahren auf der arabischen Halbinsel einen Namen gemacht. Daher lag es nahe, nicht nur einen Festakt zum Jubiläum auszurichten, sondern auch dem fachlichen Austausch Raum zu geben“, beschreibt Hans Christian Ettengruber, Leiter der Unitechnik FZE in Dubai. „Besonders die Frage nach möglicher Energieeinsparung und -rückgewinnung in Logistikzentren wurde unter den Teilnehmern intensiv diskutiert und hat das Interesse an Unitechnik-Best-Practice-Beispielen in diesem Bereich geweckt.“ as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerverwaltung

Fit für Losgröße eins

Die Produktion und Distribution von Kleinstserien und individuellen Bestellungen erfordert flexible intralogistische Abläufe. Die Fördertechnik muss viele Lagerbewegungen in kurzer Zeit bewältigen und veränderte Bedarfe in Produktion und Versand...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Viele Palettentypen, ein Hochregallager

Die Planung von Hochregallagern ist eine logistische Herausforderung. Vor allem, wenn unterschiedliche Palettentypen in großer Höhe und mit hoher Tragfähigkeit eingelagert werden sollen. CTkv– als Investor von RIA-Polymers– und Schöler Fördertechnik...

mehr...

Kommissionierung

Beleglos Zeit sparen

Automatisierte Prozesse bis hin zur Null-Fehler-Quote: Immer kürzere Reaktionszeiten bei zunehmender Warenmenge oder -vielfalt verlangen schnelle, zuverlässige Logistikabläufe.

mehr...