Telematik

Volle Kontrolle, optimales Management

Trimble-Telematik. Trimble Transport & Logistics hat Heinloth mit neuer Telematik ausgerüstet. Ein Zusammenspiel aus fest eingebauter Einheit, mobiler On-Board-Unit und weiteren Softwareanwendungen bringt Kosten- und Zeitersparnis.

Heinloth hat 170 Fahrzeuge mit Trimbles fest eingebauter Einheit Truck4U sowie der mobilen On-Board-Unit FleetXPS ausgestattet. (Foto: Trimble)

Eine lückenlose und transparente Vernetzung von Disposition und Fahrern ermöglicht es, Informationen automatisch auszutauschen. Heinloth optimiert nun mit der Telematik von Trimble Fuhrparkmanagement und Disposition. Kerngeschäft der Unternehmensgruppe sind internationale branchen- und güterübergreifende Transporte von Teil- und Komplettladungen. Um diese zu optimieren, nutzt der Logistiker in 170 Fahrzeugen die Produkte Truck4U und FleetXPS, die in Echtzeit einen lückenlosen Datenfluss zwischen Fahrzeug und Back-Office realisieren. Die mobile On-Board-Unit FleetXPS bietet maximale Flexibilität, was diverse zusätzliche Prozesse wie beispielsweise das Scannen von Barcodes und das Fotografieren von Schäden an der Ware betrifft. Auch eine künftige Anbindung von Subunternehmerfahrzeugen in den eigenen Telematikverbund lässt sich damit umsetzen. Da über das System jederzeit alle entscheidungsrelevanten Informationen abgerufen werden können, entfallen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen manuelle Arbeitsschritte. Die Disponenten erfassen die genauen Fahrzeugstandorte sowie aktuell verfügbare Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer in Echtzeit, wodurch sie den Personal- und Fahrzeugeinsatz effizienter planen können. Nützlich sind dabei diverse Filter-, Such- und Berichtsfunktionen der Software, die exakt die benötigten Informationen anzeigen und dadurch die Datenflut eingrenzen. Dem Fuhrparkmanagement liefert die Trimble-Lösung über die Remote-Tacho-Download-Funktion automatisch die Fahrerkarten- und Massenspeicherdaten, sodass ein manueller Download nicht notwendig ist. Im Fuhrparkmanagement wird somit Arbeitszeit eingespart – Mitarbeiter könnten sich anderen Aufgaben widmen.

Anzeige

Zudem nutzt Heinloth das webbasierte Analysetool Driver Performance Portal von Trimble. Es wertet sämtliche Daten aus und bewertet diese. So kann der Kraftstoffverbrauch anhand der Kriterien Tempomateinsatz, Geschwindigkeit, Leerlauf und Bremsverhalten analysiert werden. Auf Grundlage dieser Auswertung leitet das Fuhrparkmanagement Maßnahmen zur Optimierung des Fahrverhaltens ein. In der Buchhaltung setzt der Logistiker zusätzlich die automatisierte Lohn- und Spesenabrechnung Fleethours ein. Der automatische Remote-Tacho-Download und die Live-Übertragung von Lenk- und Ruhezeiten ersetzt die manuelle Erfassung der relevanten Daten. Administrative Kräfte im Back-Office und Fahrer sparen dadurch Zeit.

Driver Performance Portal und automatisierte Lohn- und Spesenabrechnung sind zwei optionale Softwarebausteine, die Truck4U und FleetXPS ergänzen; durch verschiedene Erweiterungen lassen sich weitere Prozesse abdecken, die über klassische Telematik-Funktionen hinausgehen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...

Telematik

Vernetzte Mobilität

Transporter-Flottenmanagement. Nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Telematiklösungen für schwere Nutzfahrzeuge bringt Astrata nun mit der Einführung von Vanlinc sein Know-how in den europäischen Transportermarkt ein.

mehr...