Prof. Willibald Günthner hat einen Nachfolger

Johannes Fottner geht an die TU München

Der bisherige Geschäftsführer der Münchner MIAS Group, Dr. Johannes Fottner (45), wird ab 01. Oktober 2016 Professor für Technische Logistik und designierter Nachfolger von Prof. Willibald A. Günthner als Inhaber des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München. Damit werden Günthner und Fottner für den Zeitraum eines Jahres den Lehrstuhl gemeinsam leiten, bis Professor Günthner in den Ruhestand wechselt.

Dr. Johannes Fottner folgt auf Prof. Willibald Günthner auf dem Materialfluss-Lehrstuhl der TU München.

Seine berufliche Laufbahn begann Fottner nach seinem Maschinenbaustudium an der TUM am Lehrstuhl fml bei Professor Günthner, an dem er von 1997 bis 2002 als wissenschaftlicher Assistent arbeitete und promovierte. Von 2002 bis 2008 war er in unterschiedlichen Managementfunktionen bei der Schweizer Swisslog-Gruppe, unter anderem für den Bereich Fahrerlose Transportsysteme verantwortlich, bis er 2008 zur MIAS Group wechselte, die 2015 von Jungheinrich übernommen wurde.

Der zweifache Familienvater ist seit einigen Jahren ehrenamtlich im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) aktiv, seit Anfang 2015 ist er Vorsitzender des VDI-Landesverbands Bayern und stellvertretender Vorsitzender der Fachgesellschaft für Produktion und Logistik (GPL).

Professor Willibald A. Günthner blickt auf eine langjährige Karriere in der Logistik zurück: Nach einem Maschinenbaustudium und der Promotion sowie einem Studium der Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität München war Günthner ab 1985 Konstruktions- und Technischer Leiter für Förder- und Materialflusstechnik beim Unternehmen Max Kettner. Ab 1989 übernahm er die Professur für Förder- und Materialflusstechnik an der Fachhochschule Regensburg, bis er 1994 dem Ruf an die Technische Universität München folgte. Seither leitet Willibald Günthner den Lehrstuhl fml mit heute mehr als 60 Mitarbeitern. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Voll im Wind

Die Standardisierung ist eine der größten Herausforderungen der Intralogistikbranche. Das betonten die Teilnehmer des 16. Deutschen Materialflusskongress in Garching. „Die bisher fehlende Standardisierung in vielen Bereichen wie etwa bei RFID...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

FTS

Autonomer Transporter

Insystems Automation hat den Stacklifter verbessert. Das AGV Proant, ein autonom navigierendes Fahrerloses Transportsystem, kann jetzt neben einzelnen oder gestapelten Behältern außerdem Bodenroller in den Maßen 600 mal 400 Millimeter bis zu einem...

mehr...

FTS

Leo ist unabhängig

Das fahrerlose Transportsystem (FTS) Leo ist ein einfach zu bedienen, passt sich an die im Produktionsbereich vorherrschenden Anforderungen an und benötigt keinerlei IT-Unterstützung.

mehr...

Zahnriemen

Wartungsfreie Endverbinder

In der Montage sowie beim Handling in Produktionsprozessen spielen exakt synchronisierte Bewegungen und Linear-Positionierungen eine wichtige Rolle. Zahnriemen haben die Aufgabe zu, Güter zum richtigen Zeitpunkt exakt zur nächsten Station zu...

mehr...