Order-Fulfillment-Prozess mit Denisort-Förderer

Wo auch Glasflaschen kippen und rutschen können

Anlagen mit der neuen Denisort-Technologie von Denipro, eine Weiterentwicklung des Deniway-Förderers, kombinieren die Vorteile von Kipp- und Rutschschalen-Sortern und vereinigen Funktionen wie Fördern, Einlagern, Auslagern, Sortieren, Sequenzieren und Kommissionieren in einem einzigen System.

Das Denisort-Förder- und Sortiersystem sorgt für ein schonendes Waren-Handling. (Bild: Denipro)

Das neue Denipro-System kommt im Gegensatz zu vielen anderen auf dem Markt befindlichen Lösungen im Bereich Warendistribution ohne lästige Übergänge aus. Denn die Denisort-Technologie bietet die Möglichkeit, drei Prozesse bei kontinuierlichem Materialfluss in einer einzigen Anlage durchzuführen: nämlich fördern, sortieren und kommissionieren. Als Zielgruppe für die Neuheit sieht der Systemanbieter aus dem Thurgau neben E-Commerce und Versandhandel die Betreiber von großen Waren- und Postverteilzentren und Fertigungs- und Montagebereiche, in denen ein automatisches Kleinteilelager als Produktionspuffer zum Einsatz kommt.

Auf der Logimat präsentiert Denipro eine Lösung, die simultan eingehende Waren empfangen und einlagern, Bestellungen realisieren und zum Versandbereich transportieren und parallel dazu auch noch Retouren wieder ins System einspeisen und einlagern kann. Das heißt: Jede der genannten Aufgaben lassen sich in einer einzigen Systemumgebung bewältigen. Dieser Aspekt erhöhe nicht nur Prozesssicherheit und Zuverlässigkeit, sondern trage auch zur Einsparung von Betriebs- und Wartungskosten bei, so das Unternehmen.

Anzeige

Produkte fallen nicht einfach aus der Schale

Darüber hinaus habe die Lösung weniger Reibwiderstand, dadurch weniger Abreibung und Verschleiß gegenüber herkömmlicher Fördertechnik mit Gleitreibung. Aus diesem Grund brauche der Förderer nur wenige Antriebe, um seine volle Dynamik zu entfalten. Ein weiterer Punkt betrifft Ergonomie und Gesundheit am Arbeitsplatz: Aufgrund der reibungslosen und praktisch geräuschlosen Rolltechnologie erfolgen Materialfluss und Sortiervorgänge vergleichsweise leise.

Außerdem seien mit diesem Förderer- und Sortiersystem die Pluspunkte von Kipp- und Rutschschalen-Sortern zusammengeführt worden, was zusätzliche Synergieeffekte mit sich bringe, verspricht der Hersteller. Der Kippmechanismus ist so konstruiert, dass die Produkte von vornherein sanft entladen werden. Zudem besteht die Möglichkeit der doppelseitigen Entladung: Die Schale lässt sich sowohl nach rechts als auch nach links kippen und öffnen. Der Clou: Die Produkte fallen nicht einfach aus den Schalen, sondern rutschen behutsam und kontrolliert ihrer Destination entgegen. In Kombination mit dem Wobble-Band lassen sich auch Waren transportieren und sortieren, deren Handling als heikel gilt. Selbst Glasflaschen, Ampullen, Parfum-Flacons oder besonders sensible elektronische Komponenten lassen sich verarbeiten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mitfahrband

Rollen statt gleiten

Denipro bringt den Car & People Mover „Denimove heavy“ auf die Messe. Neu sind daran unter anderem die Rahmenstruktur, die zusätzlich an Stabilität gewonnen hat, und die flexible Anordnung der lastaufnehmenden Denirug-Elemente.

mehr...

Denisort

Hier kippt das Ding

Sortersystem für schonendes Produkt-Handling. Denipro stellt den Sorter Denisort vor. Der Schweizer Spezialist für Rollenfördertechnik führt hier die Vorteile von Kipp- und Rutschschalen-Sortern in einem System zusammen.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...

FTF-Komponenten

Modularer Baukasten

Der FTS-Hersteller MLR präsentiert einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren.

mehr...